Tour vom 11.09.02

Berichte und Leidensgeschichten unserer Touren

Moderatoren: David, Moderator

Jens

Tour vom 11.09.02

Beitragvon Jens » Fr Mär 28, 2003 19:47

Tour vom 11.09.02

Schon im Vorfeld dieser 48,5 km langen Tour zeichnete sich ab, dass diese Ausfahrt mit etwas größerer Belegschaft gefahren werden könnte. Über bike-orange hatten sich Biker aus Rendsburg angemeldet, die bei den Rennen des MTB-Jedermann-Cups auf unsere Trainingstouren aufmerksam wurden. Und tatsächlich, mit Markus und Torsten gesellten sich zwei Rendsburger zu unserer illusteren Runde, die an diesem Mittwoch aus Maurizio, André, Tobias und mir (Jens) bestand.

Von bike-orange aus ging es über die Olshausenstraße ins Projensdorfer Gehölz. Zuvor hatten wir André noch ohne Bike aber mit Motivation zum Fahren am Westring aufgelesen und uns mit ihm an der alten BMX-Bahn am Kanal verabredet.

Kurz nachdem wir die neue UB passiert hatten gab es einen lauten Knall und Torstens Hinterradschlauch piff das ewige Lied vom Wind. Während Markus bei der Reparatur half, berichtetet Tobias von seinem Biketrip in den Alpen und verkürzte uns anderen somit die Wartezeit.

Danach erreichten wir dann das Gehölz und nahmen die ersten Trails unter die Stollen. Als wir einen ganz bestimmten Pfad ansteuerten, trafen wir Nico und Jan P. von der RG-Kiel, die mit ihren Downhill-Boliden die Trails unsicher machten. Auch schloss sich bereits hier André unser Gruppe an.

Es ging über die neue Hochbrücke, die erst einmal über den schmalen Seitenpfad erklommen werden musste, auf die andere Seite des Kanals. Wir steuerten auf direktem Wege den alten Eiderkanal an und ließen es dort richtig krachen.

Weiter ging es mit verschärften Tempo parallel zur Wasserstraße zur Fähre nach Landwehr, die wir nutzten, um den Kanal erneut zu überqueren. Mit hohem Tempo wurde nun der von vielen Bikern sehr geschätzte Trail am Flemhudersee angesteuert und mit hohem Tempo befahren.

Von Achterwehr aus ging es über Quarnbeck und Mettenhof wieder zurück nach Kiel. Nicht jedoch ohne dass wir vorher eine ganz bestimmte Eisdiele in Kronshagen angesteuert hätten. Beim dortigen Abrufen unserer Tachos staunten wir nicht schlecht, als unsere elektronischen Kollegen übereinstimmend einen Schnitt von 23 km/h angaben.

Zurück zu „Tourenangebote und Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste