09.02. CTF Endspurt in Aumühle

Berichte und Leidensgeschichten unserer Touren

Moderatoren: David, Moderator

Antworten
Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5611
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

09.02. CTF Endspurt in Aumühle

Beitrag von Sven » So Feb 09, 2020 18:18

Ach, war das schön. Nachdem ich festgestellt hatte, dass ich noch nie in Aumühle bei der CTF gestartet bin, hab ich heute (bzw. schon länger geplant) morgens die relativ weite Anreise in Kauf genommen und bin trotz Sturmwarnung Richtung Süden gegen den Wind gefahren. Die lange Runde dort über 66 km sollte es werden. Aber von Anfang an:

Ich fuhr gegen 7:30 zum Startort und hatte schon auf der Hinfahrt ein malerisches Bild von der Landschaft, was die Sturmankündigung gut kaschiert hat.

Bild

Vor Ort angekommen war an der Anmeldung recht viel los aber der Parkplatz war überschaubar...von ca. 102 Anmeldungen sollten nur 60-70 da gewesen sein...

Bild

Die Stimmung war trotzdem klasse...so wurde jeder der kam, persönlich begrüsst...

Bild

Nachdem ich diverse bekannte Gesichter begrüßt habe, fand sich mit den bekannten Kattenbergern eine kleine Gruppe, die schon recht früh vor dem offiziellen Start losfahren wollten. Nach kurzer Zeit kristallisierte sich wieder raus, dass die Gruppe doch arg langsam war und so sind dann nur noch Bernd von den Kattenbergern und Rene aus Hamburg und ich in einer flotten 3er Gruppe weiter gefahren bis zur ersten Kontrolle nach 23 km.

Die HInfahrt führte übers Land und durch den Wald und über relativ viele nette kleine Trails...wirklich sehr gelungen als Einstieg. Das Anfangstempo war auch recht flott.

Nach der ersten Verpflegung ging es auf eine 12,5 km Runde, die es galt, 2mal zu umfahren. Die offiziellen von "Endspurt HH" entschuldigten sich schon vorab hier dafür, das der Forstwirt hier dieses Jahr stark reglementiert hat und einige Streckenabschnitte (trails) für die CTF gesperrt hat...ärgerlich.

Und so ging es aber trotzdem mit relativ guter Laune weiter mit mir und Rene...Bernd musste in eine langsame Gruppe wechseln, weil seine Bremsen streikten.

Bild

Bild

Auf der zweiten Runde, die doch schon sehr viel Waldautobahn-Anteil hatte, sind Rene und ich dann ein heftig steiles Stück "nach links" abgekürzt, was uns auf einen ziemlich netten trail gebracht hat, der sich serpentinenähnlich die nächsten 100hm auf ungefähr 2-300m Länge nach oben schrauben liess. Das war dann doch ne Packung, da wir mittlerweile schon etwas müde Beine hatten.

Oben angekommen belohnte uns dann der Hahnheider Turm...auch "Langer Otto" genannt mit einem netten Ausblick von oben ... und wir blickten noch einmal etwas stolz zurück auf das Geleistete

Bild

Bild

Es folgte eine rauschende Abfahrt mit etwas Gejodel und ungefährt 8km bis zur erneuten Verpflegung...hier begegneten wir den Teilnehmern, die die zweite Runde noch vor sich hatten oder einfach nur verschlafen haben oder später starteten... :mrgreen:

Bild

Ich sprach dann noch mit einem von den "Endspurtlern" und er meinte zu mir, dass er die Rückfahrt (18km) besonders hasst und "der Wind da so schön reinknallt".....hihi...das war nicht gerade motivierend. Er sollte recht behalten. Wir fuhren anfangs zwar durch ein paar schöne Orte wie Kuddewörde usw. aber auch über offenes Feld und hatten den Wind mitten im Gesicht. Das Tempo ging da zeitweilig runter auf 12 km/h.

Die letzten km gingen dann aber wieder besser und als wir im Ziel ankamen gabs erstmal wieder ne gute scharfe Suppe, ein Stück Kuchen und ein Hefeweizn. Der Tisch war gut bestückt, weil natürlich weniger als erwartet da noch sassen. Viele waren noch nicht zurück oder sind sofort wieder los, um dem Sturm zu entweichen, der angekündigt war.

Was soll ich sagen: ich hab davon kaum etwas gemerkt...etwas Böen, etwas Wind, warm wars. Herbstliches Wetter.
Am Ende dann tatsächlich 68,4 km und 910hm, die man kaum bemerkt hat....Rene und ich haben die ganze Zeit durchgequatscht.

In dem Sinne einen ruhigen Abend!
Gruß
Sven
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
Sprottenrobin
Beiträge: 56
Registriert: Mo Dez 22, 2014 09:37
Wohnort: Bad Segeberg

Re: 09.02. CTF Endspurt in Aumühle

Beitrag von Sprottenrobin » Di Feb 11, 2020 08:27

Sehr schöner Bericht :D , da fährt man beim Lesen direkt die Strecke mit :bounce: :bounce2:
Auf den Sattel und ab ist die Pedale
Auf Anregung eines Einzelnen geändert ;-)

Antworten