anmeldepflicht bei gefuhrten Touren

Alles andere rund um die MTB Gruppe

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Benni
Beiträge: 219
Registriert: Di Jun 18, 2013 18:50
Wohnort: Kiel

anmeldepflicht bei gefuhrten Touren

Beitragvon Benni » Fr Jul 18, 2014 12:55

ich habe hier einen interessanten Artikel gefunden.

In meinen Augen der größte Blödsinn.

http://www.shz.de/schleswig-holstein/ki ... 83541.html

Benutzeravatar
Benni
Beiträge: 219
Registriert: Di Jun 18, 2013 18:50
Wohnort: Kiel

Re: anmeldepflicht bei gefuhrten Touren

Beitragvon Benni » So Aug 24, 2014 20:16


Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 1653
Registriert: So Jan 16, 2011 16:09
Wohnort: Kiel

Re: anmeldepflicht bei gefuhrten Touren

Beitragvon Martin » So Aug 24, 2014 21:36

Ich hab schon an anderer Stelle was dazu geschrieben.

Nach der Auffassung unseres Verkehrs Staatsekretärs stellen anscheinend alle Radfahrer auf einer Tour (also auch Familien oder auch nur ein Ehepaar!) eine derartige Verkehrsgefährdung dar, dass die Tour mit der Route angemeldet und genehmigt werden muss.

Dazu fällt mir eigentlich nicht mehr ein als: :motz:

Ich hoffe auf eine baldige Vereinheitlichung und Klärung. Entscheidend ist, dass Rechtssicherheit besteht. Ich werd mal Schauen, ob beim ADFC noch was steht.

Gruß, Martin

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5356
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: anmeldepflicht bei gefuhrten Touren

Beitragvon Sven » Di Aug 26, 2014 19:21

Seit gestern gibt es neues:
http://www.schleswig-holstein.de/MWAVT/ ... llung.html

Leider bringt diese neue Darstellung keine Sicherheit für den mtbikenden Guide, der sich fernab von den "4300 Kilometern Radwegen in Schleswig-Holstein und/oder auf Kreis- und Gemeindestraßen"
bewegt. Wir bewegen uns nachwievor in einer Grauzone. Lediglich die Rennradfahrer haben freie Fahrt. Hier eine Darstellung und Übersicht von einem "Piraten" und eine Karte der "freien" Strecken:
http://www.patrick-breyer.de/?p=492938

...erbärmlich...vor allem weil das Bundesministerium eine recht "schräge" Auslegung des Begriffs "Radwege" hat.

:frust:

Gruß
Sven
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 860
Registriert: Mo Jul 04, 2011 23:22

Re: anmeldepflicht bei gefuhrten Touren

Beitragvon Chris » Di Aug 26, 2014 20:18

http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.ju ... focuspoint

Guck mal hier Sven.... Wir befinden uns nicht in einer Grauzone. Die ist tief schwarz.

Und mit der Aussage vom Verkehrsministerium ist eigentlich doch alles gesagt... Sämtliche Straßenformen sind abgehandelt. Es fehlen nur noch Autobahnen..... Ansonsten ist doch alles klar? Wo ist denn jetzt das Problem?
Alles wird gut.

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5356
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: anmeldepflicht bei gefuhrten Touren

Beitragvon Sven » Mi Aug 27, 2014 05:57

....es geht mir um die Auslegung: "Radwege" und "Kreis- und Gemeindestraßen". Auf denen bewegen wir uns nicht. Dass es das Landeswaldgesetz schon seit 2004 gibt, ist mir klar Chris!!...aber das brachte in dieser ganzen Diskussion "geführte Touren" ja auch keine Entlastung.

Eine eindeutige Aussage "PRO MTB auf Feld- und Wanderwegen" für geführte Gruppen finde ich jedenfall bei der Mitteilung des Verkehrsministeriums nicht. Aber vielleicht ist das einfach nur vergessen worden und man sollte sich keinen Kopf mehr machen. Erstmal....
Nicht quatschen, MACHEN!

maltep

Re: anmeldepflicht bei gefuhrten Touren

Beitragvon maltep » Mi Aug 27, 2014 10:54

Moin,

bei der ganzen Diskussion über das Verbot von geführten Touren ging es ja auch nie um MTB sondern um Radtouren a la Famielienausflug auf dem Hollandrad.

Mit dem Landeswaldgesetzt gibt es doch eine eindeutige Aussage. Das Radfahren ist im Wald nur auf Waldwegen - wo die Definition eines Waldweges anfängt und aufhört, sei hier mal dahingestellt - erlaubt. Gleiches gilt für Feldwege (Spurplattenwege etc.), die zur Erschließung von landwirtschaftlich genutzen Flächen durch die Gemeinden oder Kreise angelegt sind (hier gilt eventuell auch wieder die STVO). Dies natürlich nur, wenn es sich um öffentliche Wege in Wald und Feld handelt.
Benutzen wir Privatwege, die durch entsprechende Hinweise gekennzeichnet sind und dort die Durchfahrt nicht gestattet wird, oder weichen wir im öffentlichen Wald von den Wegen ab, fahren also auf den kleinen Trails durch das Unterholz, so verhalten wir uns rechtswidrig.

Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage: Wenn das Waldgesetz schon lange bekannt war, warum wurde so lange Zeit, ohne an die "Sicherheit für den mtbikenden Guide" zu denken, gemacht, was wir machen? Sven geht es hierbei ja sicherlich um die Haftungsfrage bei Unfällen. Wahrscheinlich, weil bis jetzt nichts schlimmes passiert ist oder wenn doch, jedem klar war, dass jeder selbst verantwortlich ist. Und: Wir wurden bis jetzt nur nicht erwischt, bzw. immer toleriert, bei dem was wir tun.

Ich befürchte nur, dass so eine Diskussion, wenn sie denn weiter geführt wird, die ganze MTB-Sparte und deren wöchentliche Touren in Frage stellt. Ich hoffe, ich habe hiermit keinen Stein ins rollen gebracht, aber denkt mal darüber nach, ob wir nicht einfach so weiter machen, wie bisher.

Also...NO RISK, NO FUN!!!

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2529
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: anmeldepflicht bei gefuhrten Touren

Beitragvon AG » Mi Aug 27, 2014 12:17

Hallo zusammen,

Klammer auf - leider - Klammer zu wurden hier bereits mehrere Threads zum dem Thema eröffnet.
Es gab hier bereits etwas im interen Bereich und etwas für die breite Öffentlichkeit.

In diesen Threads haben wir bereits eine Menge ausdiskutiert. Auf Grund der neusten Informationen des Ministeriums bin ich daher dazu übergegangen, die Einschränkung für Nicht-Mitglieder wieder aufzuheben - Punkt :!:
Der eine oder andere fand das Verbot sowieso zu überzogen. Seinerzeit war ich jedoch gezwungen, so zu handeln....... :!:

Deshalb freue ich euch mitzuteilen, dass eigentlich ALLES wieder beim ALTEN ist und wir uns endlich wieder auf das Radfahren konzentrieren können. Natürlich fährt immer ein wenig Risiko mit......what else..... :roll:

Wem das immer noch zu risikohaft ist, dem kann ich nicht davon freisprechen, hier seine eigene Konsequenzen zu ziehen.
Ich werde jedoch endlich wieder mit ALLEN radfahren.

Bis denne
Arne
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

maltep

Re: anmeldepflicht bei gefuhrten Touren

Beitragvon maltep » Mi Aug 27, 2014 15:21

Danke Arne! Kurz und knapp...

Ich freu mich auf die nächsten Touren, die ich hoffentlich bald mal wieder mitfahren kann :bounce:

Gruß Malte


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast