(Review) Brocken-Tour & Bikepark

Alles andere rund um die MTB Gruppe

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Pierre_85
Beiträge: 374
Registriert: Fr Apr 15, 2016 00:17
Wohnort: Kiel, Ellerbek
Kontaktdaten:

(Review) Brocken-Tour & Bikepark

Beitragvon Pierre_85 » Fr Jul 14, 2017 02:07

Moin, vielleicht ist es keinen eigenen Thread wert, aber in dem anderen ging's ja nur um nen "Track".

Und für mich war es ein kleines Erlebnis. 1. Mal mit Bike im Harz, 1. Mal überhaupt in solchen Gefilden auf zwei Rädern ...

Nundenn, neben den üblichen Aktivitäten, denen man im Harz so nacheiffert, wie z.B. Stempel für die Harzer Wandernadel sammeln (also Wandern gehen), die Örtschaften dort entdecken, Spaßaktivitäten und Sightseeing, hab ich mir natürlich ein paar Male das Bike geschnappt und hab einiges unternommen - leider immernoch zu wenig, ist aber nicht schlimm. Bin ja alle 2 Jahre dort :bounce:

Am zweiten Tag nach unserer Ankunft hab ich mir ne schöne Runde um unser "St. Andreasberg" abgesteckt, Dauer: nicht länger als eine Stunde.
Ich bin früh morgens los und umrundete also den Ort auf lässigen 12KM mit anschliessendem Brötchen holen.

Auf dieser kurzen Distanz kamen bereits 400 Höhenmeter zusammen - da ahnte ich schon schlimmes für meine bevorstehende Brocken-Tour :motz:

Soweit war's dann aber auch am nächsten Tag noch nicht. An besagtem unternahm ich eine kleine Tour mit meiner Frau um Ihr ein wenig Basics und ein paar Grundübungen auf nahegelegenen, einfachen Wanderwegen nahezubringen. Am Nachmittag setzten wir das bei einer Übungsrunde auf Linie 1 im Bikepark um.

Zwei Tage später brach dann mein (für mein Empfinden) großer Tag heran.

Die Brocken-Tour!

Wie schon erwähnt, die Höhenmeter machten mir Angst - weniger die Distanz.

Zur Übersicht der gefahrenen Tour, hier ein Link zum anschauen: https://www.strava.com/activities/1070198252

Es gab auf der Tour viele viele Wurzeln, jede Menge Schotter (nicht das im Portemonnaie!) und die ein oder andere Tragepassage.

Nach den ersten 5KM näherte ich mich dem ersten (und einzigen) großen Hindernis. Es wurde mir vorher mittels Absperrband angekündigt.
Da ich aber ein Sturkopf bin und nicht schon am Anfang einen Umweg fahren und meiner Route folgen wollte, bin ich kurzerhand unter das Flatterband hindurch geschlüpft und genoss den ersten ruppigen, aber schönen Trail mit scharfkantigem Schiefergestein.
500m ging das gut, dann kam das Hindernis. Eine riesige Tanne hatte es sich dort auf dem Weg gemütlich gemacht und so musste ich mir einen Weg durch das Unwegsame bahnen. Denn das, was ich bisher an Trail hinter mir gelassen hatte, war Menschenunwürdig, um es wieder hinauf zu bikeschieben ...

Die nächsten Abschnitte bis zur "Achtermannshöhe" verliefen recht unspektakulär, was das fahrerische Können angeht.
Danach folgten so einige Uphills mit Wurzeln belegt, die aber doch sehr gut im kleinen Gang zu bewältigen waren.

Von Dreieckiger Pfahl bis nach Schierke 'runter ging es entlang der Sandbrinkstraße. Diese empfehle ich nur mit Fully, oder langsam zu fahren.
Diese ist komplett uneben, mit Wurzeln sowie Geröll in kompletter Wegesbreite durchsetzt. Da hats ordentlich gerappelt - aber ich wollte da unbedingt ohne zu Bremsen runter :bounce2:

Ab da wurde es in Richtung Brocken zunehmend "langweiliger", was die Streckengestaltung anging. Besonders zum Schluss, die Brockenstraße hinauf.
Die Aussicht war jedoch in jedem Fall und auf der ganzen Tour wunderschön und Erhaben!

Zurück ging es etwas bequemer - einfach den Hexenstieg runter, auf dem sich bereits viele viele Wanderer, Kinder und Hunde befanden.
Daher behielt ich es mir vor, statt auf dem neugemachten platt und schön fahrbaren Weg, auf der kleinen Spur daneben, halb Gras, halb Sand, zu fahren. So konnte ich mein Tempo fahren und habe mit niemandem Ärger gehabt. Auf dem Weg wärs schöner gewesen, klar - ging aber nicht :-)

Quasi "unten" angekommen befand ich mich nun in der Anfahrt zum Oderteich-Gebiet. Was für eine sagenhaft schöne Umgebung! Mehr fällt mir dazu nicht ein. Einfach ein "Must Drive"!!!

Der letzte Anstieg sollte es nun doch noch einmal insich haben und forderte meine letzten Körner. Es sollte nun hinauf auf den Sonnenberg.
Wieder komplett mit Wurzeln durchsetzt, im kleinsten 3x9-Gang hab ich das kilometerlange Teil bezwungen. Selbst entgegenkommende Wanderer hatten sichtliche Probleme mit dem Abstieg. Aber es war fahrbar! Wie eigentlich zu 90% alles auf der Tour.

Das letzte Stück bis zur Unterkunft war auf der Straße recht entspannt zu fahren. Da konnte ich nochmal alles geben bei knapp 60KM/H abwärts :bounce:

Das war die Tour dè Brocken

Zum lockeren Cruisen und Spaß hab ich mir auf der 10er Karte vom Bikepark noch ein paar Fahrten frei gelassen und habe den Tag drauf dafür genutzt.

Hier der Link zu den vier besten Runs im Park. Viel Spass beim Anschauen:

https://www.youtube.com/playlist?list=P ... WnMFkNRR0W


Es gibt auch einige Videos der Brockentour, diese muss ich aber noch zusammenschneiden ...

LG, Pierre
Meine Anwesenheits-Möglichkeiten siehe Profil -> Interessen.

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2559
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: (Review) Brocken-Tour & Bikepark

Beitragvon AG » Fr Jul 14, 2017 05:39

Hallo Pierre,

schöner Bericht.
Auf deiner Tour hast du einige schöne Trails verpasst. Aber für den Anfang....Daumen hoch. Als wir das erste mal im Harz waren, war der Brocken für uns auch Pflicht. War aber auch voll. Das kann man einmal machen. Danach gibt es besseres im Harz. :bounce:
Ich habe mir einmal das Video vom Bikepark angesehen. Um Fahrtechnik auf relativ kleinem Raum zu lernen, finde ich so ein Bikepark ideal.
Speziell dort hinfahren um zu biken würde ich jedoch nicht.

Gruß
Arne
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
Flintbeker
Beiträge: 45
Registriert: Do Sep 01, 2016 07:43
Wohnort: Flintbek

Re: (Review) Brocken-Tour & Bikepark

Beitragvon Flintbeker » Fr Jul 14, 2017 09:47

Schöne Tour und tolle Leistung. Glückwunsch!
Ich war Pfingsten auch auf dem Brocken von Braunlage aus - allerdings habe ich mehr Trails eingebaut, um Straße zu meiden (z.B. Wurmbergstieg, Erdbeerkopf, Glashüttenweg). Das letzte Stück auf den Brocken ab den Brockenkindern ist aber immer langweilig und voll mit Wanderern: Da muss man halt durch wenn man (legal) rauf will.
Brocken ist halt schön was die Höhenmeter angeht, aber im Harz gibt es interessantere Wege. Und trotzdem mache ich die Tour auch jedes Mal wieder. :wut:

Lorenz
Gruß
Lorenz

Benutzeravatar
Pierre_85
Beiträge: 374
Registriert: Fr Apr 15, 2016 00:17
Wohnort: Kiel, Ellerbek
Kontaktdaten:

Re: (Review) Brocken-Tour & Bikepark

Beitragvon Pierre_85 » Fr Jul 14, 2017 10:23

Arne, das stimmt wohl. Viele kleine trails waren nicht dabei, aber das hätte nur die km in Höhe getrieben :)

Und den Bikepark Besuch habe ich genau wegen der fahrtechnik genossen. War echt top. Beim ersten Durchgang, zwei Tage zuvor waren die Runs nicht Sooo prickelnd :mrgreen:

Dennoch mag ich nun bikeparks irgendwie. Is auch mal schön, irgendwo gas zu geben, ohne Rücksicht und sich einfach nur wieder hoch fahren zu lassen :D


Flintbeker, danke dir :)

Den nächsten harzurlaub gestalte ich wohl auch ohne eine Brocken Tour. Mal andere Richtungen fahren oder vielleicht eine tagestour mit den ortsansässigen guides dort machen. Mal sehen.

Lg,pierre
Meine Anwesenheits-Möglichkeiten siehe Profil -> Interessen.

Benutzeravatar
Pierre_85
Beiträge: 374
Registriert: Fr Apr 15, 2016 00:17
Wohnort: Kiel, Ellerbek
Kontaktdaten:

Re: (Review) Brocken-Tour & Bikepark

Beitragvon Pierre_85 » Fr Jul 14, 2017 13:27

hier nun auch das video der tour. sehr lang, lohnt eher nur zum durchzappen. qualität is nur 720p - hab vergessen auf full hd umzuschalten :motz: :frust:

https://www.youtube.com/watch?v=zCekbFTx7QY
Meine Anwesenheits-Möglichkeiten siehe Profil -> Interessen.

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5410
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: (Review) Brocken-Tour & Bikepark

Beitragvon Sven » Mo Jul 17, 2017 06:10

Hey Pierre, schicker Bericht....wie Arne schon schrieb, Du hast einiges umfahren was interessant ist. Zu bikeparks hab ich ansonsten auch ein gespaltenes Verhältnis aber Spass macht es trotzdem :mrgreen: .

Gruß
Sven
Nicht quatschen, MACHEN!


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste