10.06.07 Rund am Mittelpunkt, 4. Bikeschieberei Nordcup

Berichte der Mitglieder

Moderator: Moderator

Hauke

10.06.07 Rund am Mittelpunkt, 4. Bikeschieberei Nordcup

Beitragvon Hauke » Fr Jun 01, 2007 15:33

Am Sonntag den 10.6. startet wieder der NordCup und die RTF in Nortorf. Im letzten Jahr hatten wir dort eine traumhafte Tour. Ist von Euch noch jemand dabei? Meldeschluß für den NordCup ist am kommenden Sonntag.

Calli

Beitragvon Calli » Fr Jun 01, 2007 20:49

Habe mich gerade für den NC in Nortorf angemeldet. Bin die Tour zwar noch nicht gefahren, werde aber mit Sicherheit einige Trainingsstrecken wiedererkennen.

Diesen Sonntag wollen wir den 1. Blankeneser Rundtörn in HH-Schenefeld mitfahren.

P.S.: Hauke, in Nortorf startest Du vereinslos...

Hauke

Beitragvon Hauke » Sa Jun 02, 2007 06:39

... damit wird die RG leben müssen. Hauptsache ich habe als BDR-Mitgied gemeldet - sonst wäre es teurer.

Hauke

Beitragvon Hauke » So Jun 10, 2007 20:21

Auch ich habe das grandiose Wetter für eine kleine Ausfahrt genutz. Bereits um 7:30h sollte es in Nortorf losgehen. Pünktlich wie immer ;-) stand ich am Start und wurde prompt von Ulf und Robin von der FTN begrüßt. Da meine Standluftpumpe den Geist aufgegeben hatte, hatte ich gehofft, vor Abfahrt noch von anderer Seite etwas (mehr) Luft zu bekommen. Diese Hoffnung erfüllte sich nicht, so dass ich mich mit fast plattem Hinterreifen auf die 210km lange Strecke machen musste.

Den Start hatte ich wie im Vorjahr verschlafen, so dass ich wieder dazu verdammt war, in der zweiten Grupe mitzufahren. Mit großer Geschwindigkeit überholte ich die Gruppe, um mir einen Vorsprung für den notwendigen Pumpstop herauszufahren. An das wieder vorbeigefahrene Feld führte mich der Besenwagen mit entsprechendem Windschatten zurück - vielen Dank dafür. Wieder am Feld vorbei versuchte ich einen erneuten Angrff auf die Führungsgruppe, den ich aber nach ca. 5km aufgab - was sich später, wie beim letzten Mal, als mein Glück herausstellen sollte.

Auf eine Wegbeschreibung verzichte ich an dieser Stelle, da die Strecke zu maximal einem Prozent von der Tour vor einem Jahr abwich. Die vierte Kontrolle mit wieder überragender Warmverpflegung wurde nicht in Schmalensee, sondern in Bornhöved durchgeführt.

Die ersten drei Teilstücke wurden durch ein sehr grosses und unruhiges Feld geprägt, das vor Kurven fast zum stehen kam, um anschließend wieder auf die Gerade zu sprinten. Mir gefiel diese erste Hälfte gar nicht. Nach einer kurzen Runde durch die Westenseegegend - Sven und Sven habe ich dort nicht gesehen - erreichten wir zum ersten Mal die Wattenbek-Kontrole, die auch in diesem Jahr wieder von, heute als Nortorfer verkleideten, RGern ausgestattet wurde. Nach dieser Kontrole beruhigte sich das Feld und mir gingen auf den nächsten Kilometern leider Ulf und Robin verloren. Wie ich später erfahren musste, hatte sein Körper Ulf nicht mehr lieb und machte ihm Schwierigkeiten mit dem Bikeschieb und Krämpfen. Später sollten wir uns nach einer Besserung seinerseits und dem zweiten Defekt meines unplattbaren Hinterrades auf der zweiten Tour in Folge meinerseits in Wattenbek wieder treffen. Durch den Defekt fiel ich dann in die dritte Gruppe zurück, die sich zwischenzeitlich gebildet hatte. Die letzten knapp dreißig Kilometer betrachtete ich von hinten. Besonders beeindruckend fand ich den Ortsschildsprint, den ein Kattenberger Sportsfreund bei Kilometer 201 aus hinterer Position in Krogaspe gewann - Du hast es Dir verdient ;-).

Nach 210km und 6h40m - der Schnitt muss so bei 31,7 km/h gelegen haben - erreichten wir in grosser Gruppe unseren Ausgangspunkt am Nortorfer Marktplatz. Interessant fand ich, dass ich auf der gesamten Tour nur exakt einen RTFer gesehen habe.

FTNer trifft man übrigens nicht nur auf Marathons in Norddeutschland oder auf irgendwelchen Bergen im Harz, sondern auch auf Spinning-Events in Bremen.

Thies

Beitragvon Thies » So Jun 10, 2007 21:12

Hallo Hauke,

na da hättest Du wohl mal vorher nach ner Ordentlichen Luftpumpe ausschau halten sollen. :wink:

Ich war heute auch in Nortorf und habe meinen ersten Start bei einem Nordcup ansolviert.
Lief ganz gut, bis auf ein paar kleine Patzer die richtig Kraft gekostet haben.
Aber am Ende bin ich mit der ersten Gruppe rein gekommen und wir haben doch ein wenig mehr RTFler überholt.
Hier ein kleiner Bericht: http://www.kivelo.de/10-06-07-4-lauf-je ... -t230.html

Gruß Thies

Calli

Beitragvon Calli » Mo Jun 11, 2007 20:22

Bei uns lief es vom Start weg ganz gut und so sind wir gleich in der vorderen Gruppe mitgefahren. Die ersten Kontrollen wurden im Eiltempo mitgenommen und so verkleinerte sich die Gruppe stetig. Auch Peter verloren wir an der 1. Kontrolle, vermutlich weil er sich in aller Ruhe in seinem alten Heimatdorf Schwabe umsehen wollte.

Irgendwo bei km 80 in Langwedel war es dann Helge aus Preetz und zwei von der RG Uni Hamburg trotz eines 37er Schnitts zu langsam und so zogen sie von dannen.

Während wir den zweiten Hamburger bei km 175 kurz vor Bisse wieder einholten, wurde uns im Ziel berichtet, dass die beiden anderen noch vor der 1. Gruppe einzeln ins Ziel kamen.

Bei der letzten Kontrolle bei km 181 wurde mir dann ein Gang zum WC zum Verhängnis. Als ich zurückkam waren die Jungs bereits losgefahren und so durfte ich die letzten 29 km ohne Windschatten zurücklegen. Vereinzelt überholte ich zwar ein paar RTF'ler, aber die fuhren ein anderes Tempo.

Als negativ empfand ich die übertriebene Sparsamkeit bei der Kontrolle in Wasbek. Hier wurden uns isotonische Getränke für die Trinkflaschen verwehrt, zum Auffüllen durften wir lediglich warmes Wasser aus dem von der Sonne erhitzten Wasserschlauch benutzen. Ansonsten haben die Nortorfer eine super Organisation auf die Beine gestellt, auch wenn wir die Anmeldung erst im 2. Bikeschieb gefunden haben.

Ich habe zwar nicht mitgezählt, bin aber davon überzeugt, dass ich beim Wasserverbrauch einen persönlichen Rekord aufgestellt habe. Auch das leidige Thema Nord Cup Trikots 2006 zieht sich noch weiter hin und ist noch nicht abgehakt.

@Thies: Du warst vermutlich der Fahrer im gelben Dress, zumindest hat der sich öfter an den re. Oberschenkel gefasst - ich war im Giro D`Italia Trikot Maglia Ciclamino unterwegs.

Tourdaten
210 km
Bruttofahrzeit 6h 35min
Nettofahrzeit 6h 6min
AV 34,4 km/h

Thies

Beitragvon Thies » Mo Jun 11, 2007 21:45

Hallo Calli,
Du hast mich richtig erkannt.
Und Du bist der mit dem Giro D`Italia Trikot Maglia Ciclamino und den Time Rennradschuhen, richtig :?:
Ich kann mich an Dich erinnern.
Hier sind ein paar Fotos drin wo ich drauf bin, und auf einem sind wir dann wohl beide drauf.
http://www.kivelo.de/ankuendigung-rtf-i ... -t228.html
Nett dich mal persönlich kennen gelernt zu haben, auch wenn wir das hier erst im nach hinein klären konnten.
Ja der Oberschenkel hatte mir ein wenig Sorgen gemacht nach dem ich den beim Absteigen an der Kontrollstation bekommen habe.
War ganz neu für mich, das ist mir beim Fahren noch nie passiert, eigentlich immer erst hinter her :?
Habe immer zwischendurch ein wenig versucht den Muskel zu lockern, und hat auch ganz gut Funktioniert.
Nur wie ich zu Hause mit meinem Wohnmobil auf dem Hof anhalten wollte und auf der Bremse mit dem Bein stand, passierte es noch mal. :shock:
Und es hat eine "Ewigkeit" gedauert bis ich aus dem "verdammten" Sitz und aus dem Auto kam.
Das war wohl der Tribut, den ich für die Aufholjagden zahlen musste. In den Abschnitten bin ich echt am Limit gefahren, und war zwischendurch immer am überlegen die Gruppe sausen zu lassen. Nur auf die nächste wollte ich auch nicht so lange warten, und das hat dann immer wieder die Motivation gebracht wieder rann zu kommen.
Nachher ging es zwar in der Gruppe, und auch Vorne konnte ich gut Fahren, aber am Ende wenn man im Ziel ist merkt man erst wie leer der "Akku" ist :shock:
In meinem Bericht habe ich die drei Ausreißer ganz vergessen zu erwähnen, na ja nicht so schlimm, so schlecht war unsere Leistung ja wohl nicht.
Gruß Thies

Benutzeravatar
ArminQ
Beiträge: 721
Registriert: Sa Sep 17, 2005 13:44
Wohnort: Eckernförde

Beitragvon ArminQ » Di Jun 12, 2007 07:03

Moin Thies

diese Krämpfe in Verbindung mit der Wärme, das hört sich nach zu wenig Flüssigkeit an. Mehr trinken!

Gruß
Armin

PS: Calli sitzt hier bei mir nebenan, werde ihn mal auf deine Antwort ansprechen.

Thies

Beitragvon Thies » Di Jun 12, 2007 17:35

Hallo Armin
Ich denke ich habe so ca 1,5 bis 1,8l in der Stunde getrunken.
Das heißt von Station zu Station so 2 bis 3 Trinkflaschen.
Aber bei der Belastung um die Lücke wieder dicht zu fahren war es wohl dann doch zu wenig, oder es hätte ein wenig Salz bedurft.
Gruß Thies

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5348
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Beitragvon Sven » Di Jun 12, 2007 19:23

Hey Thies,

das klingt nach zuviel Flüssigkeit. Der Körper kann pro Stunde ca. 1l verarbeiten. Wenn Du zuviel trinkst schwemmst Du die Mineralstoffe wieder raus. Ich kenn das vom bikeschieben und da nehm ich immer Schwedentabletten mit. Pro Stunde eine. Kann natürlich auch sein, daß Du die Tage vorher zuwenig getrunken hast, daß macht sich auch negativ bemerkbar.

Auf jeden Fall tolle Leistung habt Ihr das gebracht...Hut ab!!

Gruß Sven
Nicht quatschen, MACHEN!

Calli

Beitragvon Calli » Do Jun 14, 2007 20:47

Auf der RSG Mittelpunkt Nortorf Seite sind jetzt einige Bilder eingestellt.

siehe
http://www.rsg-mittelpunkt.de/indexd625.html?id=117

Herman
Beiträge: 63
Registriert: So Dez 17, 2006 16:07
Wohnort: Schlesen am See

Beitragvon Herman » Mi Jun 20, 2007 17:36

versuche auch mal was zu posten, ich war auch in Nortorf dabei, die beste Veranstaltung bisher, der NC ein Supercup.
Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Bewältigung der Strecke zu einer eigenen Leistung wird.


Zurück zu „Renn- und CTF-Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast