2008-08-23 Fiefbergen Rund

Berichte der Mitglieder

Moderator: Moderator

Calli

2008-08-23 Fiefbergen Rund

Beitragvon Calli » So Aug 24, 2008 19:39

gemeldet ist gemeldet, selbst Dauerregen ist da kein Hindernisgrund. Auch wenn Andre erst überlegte zu Hause zu bleiben, haben wir uns dann um 13.20 Uhr in Schönkirchen getroffen, damit wir uns auf den letzten 10km nach Fiefbergen schon einmal „einregnen“ konnten ;-))

Schliesslich führte der Rundkurs z.T. auf meiner Trainingsstrecke u.a. über Passade, Fahren u. Stoltenberg entlang. Und gleich in der 1. Runde krachte es dann auch in Stoltenberg direkt vor mir als ein Fahrer bei hohen Tempo zur Trinkflasche griff und auf einem Kanaldeckel ausrutschte. Ich konnte gerade noch abbremsen und links ausweichen … der Puls ging in dem Moment noch einige Schläge höher … Jan G. von der RG Uni HH und ein weiterer Fahrer hatten weniger Glück und sind ebenfalls gestürzt. Im Ziel erzählte mir Jan, dass ihm nichts weiter passiert ist, lediglich seine Gabel ist hinüber...

Einen weiteren Kracher erlebte ich dann rund 5km vor dem Ziel als ein Fahrer von der SG Athletico Büdelsdorf irgendwie in die Speichen meines Vorderrads krachte. Glücklicherweise hielt mein selbst eingespeichtes Vorderrad mit den DT Revolution Speichen dieser Belastungsprobe stand und so konnte ich das Rennen mit einer leichten acht beenden.

Im Gegensatz zu dem Rennen im April in Ascheffel konnte ich diesmal dem Feld bis zum Ende folgen. Auch wenn ich bisher kaum Intervalle trainiert habe, so ist mir mit Sicherheit u.a. der Nove Colli Radmarathon, die Nordcup Serie sowie die Transalp 2008 zu Gute gekommen.

Beim Schlussspurt wurden mir dann meine mangelnden Sprinterqualitäten zum Verhängnis, aber immerhin hat es für einen 8. Platz bei den Senioren gereicht und dank des eingefahrenen Preisgeldes ist mein Start für die nächsten drei Jahre gesichert!
Es wird allerdings schwer werden nächstes Jahr eine ähnliche Platzierung einzufahren, denn bei besseren Wetterbedingungen werden vermutlich mehr als nur rund 60% der gemeldeten Fahrer am Start sein ;-)

Im Ziel durfte ich dann durchnässt und verfroren noch etwa eine ½ Stunde warten, ehe die Platzierungen zu Ende ausgewertet waren. Es lohnte sich für mich ja nicht zu duschen, da der Rückweg ebenfalls auf dem Rad im Dauerregen auf mich wartete. Außerdem sollen die Duschen vor Ort kalt gewesen sein…
Ansonsten gab es aber nichts zu meckern, die Organisation rund um Mark Liedtke hat einen super Job gemacht, die Strecke war vorbildlich abgesperrt und mit Stroh gesichert. Es gab für jeden Teilnehmer eine große Überraschungstüte gefüllt mit Sponsorengaben. Die Stimmung am Streckenrand war super, in fast jeder Ortschaft wurde gefeiert und in Fahren spielte sogar ein Dudelsackspieler für uns auf!

Tourdaten:
Strecke 5x18km=90km
Zeit 2h24min
AV 37,5km/h

Benutzeravatar
ArminQ
Beiträge: 721
Registriert: Sa Sep 17, 2005 13:44
Wohnort: Eckernförde

Beitragvon ArminQ » So Aug 24, 2008 23:43

Moin Carsten

Glückwunsch tolle Leistung! Aber erklär mir mal wie dir ein Fahrer in die Vorderradspeichen krachen kann? Ist es nicht so das man als Hintermann mit seinem Vorderrad in den davor kracht? ;-) In Schweden war ich jedenfalls der Dumme....

Viele Grüße
Armin, und bis morgen dann, Urlaub ist um :-(

Calli

Beitragvon Calli » Mo Aug 25, 2008 20:52

Hi Armin,

auch wenn ich dir heute bereits persönlich geantwortet habe, für alle anderen hier noch einmal eine etwas ausführlichere Schilderung des 2. „Krachers“:
es war kurz vor Schönberg in der letzten Runde, die Straße war durch Pilonen auf eine Straßenseite verengt als ich in der Mitte der verbliebenen Fahrbahn an der Spitze des Feldes fuhr. Nach 1-2 Minuten beendete ich meine Führungsarbeit und wurde rechts von zwei Fahrern aus dem Pearl Master-Pro Cycling Team überholt, in dem Moment habe ich meine Fahrlinie leicht nach links verlassen, um den Fahrern Platz zu machen, als mich der Fahrer von der SG Athletico Büdelsdorf links überholte und irgendwie in mein Vorderrad krachte…

Zwischenzeitlich habe ich mein Vorderrad wieder nachzentriert und kann ohne Neuteile wieder auf Tour gehen. Bei der Demontage ist dann noch reichlich Regenwasser aus dem Reifen ausgelaufen. Vermutlich wird es noch eine Weile dauern, bis mein Plastikrenner wieder trocken ist ;-)

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5348
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Beitragvon Sven » Mo Aug 25, 2008 20:59

Moin Respekt Calli...
ich hab ja noch den Tag vorher überlegt mich nachzumelden aber das Wetter und solche eventuellen Geschehnisse eine Woche vor meinem wohlverdienten Malle-Rad-Urlaub haben mich doch arg gebremst. Irgendwie bin ich jetzt froh drüber. Wenns nächstes mal trockener ist, bin ich dabei...
Gruß Sven
Nicht quatschen, MACHEN!


Zurück zu „Renn- und CTF-Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast