2009-05-31 Supercup Bimbach

Berichte der Mitglieder

Moderator: Moderator

Calli

2009-05-31 Supercup Bimbach

Beitragvon Calli » Mo Jun 01, 2009 19:39

Die Aktion Supercup startete bereits am frühen Samstagnachmittag als mich Detlef abgeholt hatte, sammelten wir noch Andre ein und machten uns dann auf den Weg in die Rhön. Bimbach liegt in der Nähe von Fulda, hat bereits 20 Jahre Erfahrung in Sachen Radmarathon und ist eine der wenigen Kernveranstaltungen des Supercups.

Vor Ort trafen wir dann auf Herman und Björn, genehmigten uns im Festzelt noch ein Weizen ehe wir unsere Zelte aufbauten. Da bereits ab 6 Uhr gestartet wurde, war es eine recht kurze Nacht. Nach dem Frühstück verlor ich meine Mitstreiter dann aus den Augen. Ich hatte einen ziemlich guten Startplatz erwischt, während die anderen von weiter hinten starteten mussten.

So ging es dann auch gleich hinter dem Führungsfahrzeug in rasanter Fahrt entlang des 1. relativ flachen Streckenabschnitts. Bereits nach der 1. Kontrolle sorgte die 18%ige Steigung bei Ebersburg für die 1. Selektion und so schrumpfte die Führungsgruppe nach und nach, bis wir nur noch zu acht waren.

Als nächstes begann der Anstieg auf die 950m hoch gelegene Wasserkuppe, dem höchsten Punkt der Tour. Hier sammelten wir zwei weitere Fahrer ein, die nur einen Teil der Strecke fuhren. Einer von ihnen war der Ex-Profi Jörg Ludewig, inzwischen Vertriebsleiter bei Lightweight. Die Gelegenheit habe ich gleich genutzt um ihn auf die letztjährige Transalp anzusprechen, hier hatte er eine Zeitstrafe bekommen als er beim anschieben seines Damenteams erwischt wurde. Er meinte er hätte einer Fahrerin lediglich mal am Po angefasst - stimmt ja auch, war aber wohl ein wenig länger :-)
Dieses Jahr wird er bei der Transalp im Lightweight Mixed Team starten. Andre und ich werden schauen, ob er seine Hand diesmal besser unter Kontrolle hat…

Als dann ein Fahrer einen Defekt hatte und auch Jörg L. zurückblieb, habe ich die Gelegenheit genutzt, um eine 2. Gruppe aufzumachen. Es dauerte zwar ein wenig bis von hinten weitere Fahrer hinzu stießen, aber das Tempo sagte mir in der 2. Gruppe eher zu :-)

Vielleicht lag es ja auch an meinem schlechten CW-Wert, denn in den vorderen Gruppen war ich der einzige, der seine Beine nicht rasiert hatte…

Insbesondere in den oberen Höhenlagen konnten wir immer wieder die wunderschöne Landschaft der Rhön genießen und auch das Wetter spielte mit. Es war zwar ziemlich windig, aber dafür blieb es trocken und sonnig.

Für mich eine der schönsten Veranstaltungen in Deutschland und jedem zu empfehlen, nicht ohne Grund waren 1160 Marathonis am Start.

Tourdaten:
216km
3500 Hm
Netto 7h9min
Brutto 7h19min
AV 30,2km/h
Max 73,9km/h

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Beitragvon Sven » Mo Jun 01, 2009 22:44

Glückwunsch, Top-Leistung und dann noch den Ludewig eingesammelt, Respekt!
Gruß
Sven
Nicht quatschen, MACHEN!

Hauke

Beitragvon Hauke » Di Jun 02, 2009 08:27

Klasse ... Bimbach wollte ich schon immer mal. Mal sehn was die Zukunft bringt.

Unsere Truppe mausert sich ja so langsam zur RR-Gruppe. Wenn das Wetter am Donnerstag nicht zu schlecht ist, bin ich gerne dabei.


Zurück zu „Renn- und CTF-Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast