Frörup Mountain Cross Duathlon

Berichte von Touren außerhalb unserer Tourentreffs

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Frörup Mountain Cross Duathlon

Beitragvon Sven » Sa Okt 27, 2007 21:15

Heute war es endlich soweit....mein erster Cross-Duathlon. Sven und ich fuhren gemeinsam ab Parkplatz Büdelsdorf in die Fröruper Berge und erlebten eine sehr nette kleine Veranstaltung...

Bild

Neben uns wollten ca. 60 Athleten bei diesem netten Wettkampf mit sehr heimeliger Atmosphäre dabei sein. Unter anderem eine Gruppe Ruderer aus Hamburg und einige Dänen. Nach kurzer Wettkampfsichtung kristallisierte sich schon (wie erwartet) früh am "Tee-Stand" heraus, daß hier ein sehr starkes Läuferfeld vertreten ist. Ich wollte mit dem Crosser starten und kam schwer ins Grübeln ob ich den zu erwartenden Rückstand beim bikeschieben mit meinem Bike auf dieser Strecke wieder reinholen kann, denn die kleine Einfahrrunde deutete ein recht anspruchsvolles Terrain an.

Die Beine fühlten sich aber gut an und so ging es auch wie erwartet flott nach dem Startschuss los und es war wirklich schwer, bei den ersten 30 dran zu bleiben obwohl die Laufstrecke recht einfach war. Etwas überpaced kam ich dann auch in die überschaubar großen Wechselzone nach ca. 22 Minuten bei km 4,8 zum Radwechsel...Sven kurz danach auch.

Also schnell auf den Crosser gestiegen und es folgten nach kurzer Abfahrt ein sandiger Aufstieg und eine steile Abfahrt über die Wiese und wieder ein Anstieg von ca. 20° wo man nur schultern konnte. Oben angekommen war der Puls auf 170 und es gind direkt in einen schmierigen trail und über eine Brücke zum Überqueren mit wiederrum geschultertem crosser (oder gleich durch den Bikeschieb). Danach ein sandiger Feldweg und sandig-kippelige Abfahrten gefolgt von leicht matschigen trails. Der schwer zu kalkulierende Untergrund erforderte bei mir alles an Konzentration und war zudem übersät mit Blättern die auch die eine oder andere rutschige Wurzel verbargen und einige zum Stürzen und Fluchen zwangen. Bei mir lief alles sehr gut und ich konzentrierte mich darauf meinen Rhythmus zu finden und konnte einige schnelle Läufer :D überholen. Es folgten einige Aufstiege die man nur schlecht fahren konnte und die einem die Kraft aus den Beinen zogen, da man bei dem kurvenreichen engen und welligen Kurs nur ein 500 m langes Asphaltstück zum Ausruhen oder Überholen hatte.

Nach diesen sehr kurzen Passagen folgten meistens auch wieder fette Anstiege. Hier bot sich für die Mountainbiker die Möglichkeit zum Kurbeln und für die zahlreichen Querfeldeinfahrer zum Tragen und hier gabs auch die ersten Staus. Ich wählte also das Schultern, fühlte mich gut und dachte nur „zum Glück ist es trocken" ("und warum hab ich nicht Blacky genommen“) wobei sogar gelegentlich stellenweise die Sonne heraus kam, welche mich unerwartet arg zum Schwitzen brachte. Der abwechslungsreiche und fordernde Radkurs bot aus meiner Sicht also viele anspruchsvolle Passagen und fühlte sich subjektiv betrachtet sehr anstrengend an..für jeden was dabei.
Sven war immer dicht hinter mir aber irgendwann war er dann weg...nach der 2ten Runde sah ich vom trail aus sein bike in der Wechselzone. "Was war geschehen und will das niemals enden?“, so dachte ich auch nach km 14 und hatte noch 1,5 Runden vor mir aber die wenigen Zuschauer waren stets sehr ermutigend...jetzt zählte ich nur noch die markanten Punkte und biss die Zähne zusammen.

Nach den 4 Radrunden á 4,4km ging es dann noch auf die abschließende Laufstrecke von 4,8 km Kilometern. Sven war bereits in der Wechselzone und erzählte mir von seinem Platten und dem Abbruch.

Die abschließende Laufrunde war dann auch vergleichsweise "angenehm und gleichmässig" so daß man in Richtung Ziel noch mal etwas durchstarten konnte.

Hier gab es eine Top-Verpflegung und nette Gespräche. Da wir die Siegerehrung nicht mehr abwarten konnte (aufgrund häuslicher Termine) fragte ich schnell nochmal nach und erfuhr von Sven, daß zwei von den Hamburger Ruderern auf der langen Strecke zusammen zuerst ins Ziel kamen, was mich aber nicht wunderte, da bei beiden „Nationalmannschaft“ auf deren Trainingsjacken prangte (die Siegerzeit weiß ich leider nicht).

Es gab einige Platten neben Svens und zwei Kettenrisse, was bei einer Athletin mit spontaner Leihgabe durch den freundlichen Guide gerettet wurde. Das alles war aber der insgesamt sehr guten Stimmung danach nicht abträglich. Nächstes Jahr geht's für uns auf jeden Fall wieder in den Fröruper Alpen, dann aber für mich mit Fully.... :-)...und vielleicht mit dem einen oder anderen RGler mehr. Es lohnt sich hier zu fahren...genauso spannend wie die Hüttener Berge...

Sven :express: :express:

p.s.: achja...Platzierung irgendwie Mittelfeld...auch egal..
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
ArminQ
Beiträge: 724
Registriert: Sa Sep 17, 2005 13:44
Wohnort: Eckernförde

Beitragvon ArminQ » Sa Okt 27, 2007 23:25

Hallo Sven

toller Bericht, hast dich tapfer gehalten. Das mit SvensS Platten ist ja echt ärgerlich. Aber sowas darf doch beim Wettkampf einfach nicht passieren. Zu dünne Mäntel?

Bei mir lief alles sehr gut und ich konzentrierte mich darauf meinen Rhythmus zu finden und konnte einige schnelle Läufer überholen.

Wat ne Kunst mit dem Fahrrad :-> ;-)

...und vielleicht mit dem einen oder anderen RGler mehr.


Da ich mir einen Freerider geholt habe, und nach meinem Beinbruch nicht mehr gut rennen kann, darf ich mich hiermit für nächstes Jahr schon mal aus dem Kreis der Verdächtigen ziehen :-)
Allerdings wird mein Junior Marius im kommenden Jahr beim Crossduathlon in HH starten. Ne Rockmachine hat er jetzt ja :-)

Viele Grüße
Armin

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Beitragvon Sven » Sa Okt 27, 2007 23:53

ArminQ hat geschrieben:...Das mit SvensS Platten ist ja echt ärgerlich. Aber sowas darf doch beim Wettkampf einfach nicht passieren..


Der Kurs war sehr steinig und kantig...die Nobbies, die Sven fuhr sind in den Flanken aus meiner Sicht extrem empfindlich. Ich hatte mit meinen auf dem MTB bis vor kurzem auch haufenweise Platten (3 in einem Monat)...Sven will sich jetzt andere holen sagt er.

ArminQ hat geschrieben:Wat ne Kunst mit dem Fahrrad :-> ;-)


War wirklich viel Arbeit, dran zu bleiben...mir hat meine Federung gefehlt und die Handgelenke schmerzten schon nach 10 km....musste ordentlich beissen...ich denke, mit Blackie wäre ich schneller gewesen und hätte den Kurs mehr geniessen können trotz +4kg... :wink:

ArminQ hat geschrieben:Allerdings wird mein Junior Marius im kommenden Jahr beim Crossduathlon in HH starten. Ne Rockmachine hat er jetzt ja :-)


Meinst Du das Hobbyrennen in Appenbüttel am 12.1.08?????:
6. Bikeschieberei
Ort:
Hamburg-Appelbüttel, Eißendorfer Waldweg
Ausr.: RSG Nordheide;
WAV Lorraine Schröder o. Vertr.
R 1.1: Hobby U 13 + U15; getr. Wertung
Start: 10:30 Uhr; Länge: 15+20 min
R 1.2: Hobby Männer+Senioren; keine Materialvorgabe
Start: 11 Uhr; Länge: 40 min; getr. Wertung
Ng.:
Lorraine Schröder, Wieselkamp 8, 21244 Buchholz i.d.N.
E-Mail: loschroeder@arcor.de

www.RSG-Nordhei.de

Vielleicht können wir zusammen hinfahren..ich will da mitfahren...aber iss ja noch etwas hin...
Gruß Sven :D
Zuletzt geändert von Sven am So Okt 28, 2007 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht quatschen, MACHEN!

Sven S.-night-rider

Beitragvon Sven S.-night-rider » So Okt 28, 2007 08:10

Ja, Ja das elendige Thema welcher Reifen ist den nun der richtige :cry: war sehr schade denn die Rad strecke war für mich sehr schön.

Ja am Start waren zu unserem pech leider sehr viele gute läufer aber das störte uns wenig wir liefen unser Tempo ich für mein teil als nicht gerade spitzen läufer hielt mich immer schön an Sven der lief ein gutes Tempo und genug motivation lief ja auch vor uns her :wink: (wir wissen warum) es lohnte sich also dran zu bleiben. Ich nahm kurz vor eintreffen in der wechselzone etwas das Tempo raus da ich nicht genau wusste wie sich das anfühlt nach dem bikeschieben direkt aufs Rad zu steigen und gleich los zu jagen ich hatte mir nämlich vorgenommen die guten Läufer auf dem Rad ein wenig einzuheitzen :lol: In der wechselzone angekommen fuhr Sven gerade los und ich zog mir Radschuhe an und schwang mich aufs Rad. Endlich ein wenig ausruhen auf den ersten metern und dann sah ich schon die ersten vor mir und das überhol sündrom kam verstärkt wieder in mir hoch und das hat höllisch viel spaß gemacht. Auf der ersten Runde habe ich schon so einige läufer eingeholt auch Sven und mich trennte nur noch ein fahrer aber an der stelle konnte ich nicht überholen da links und rechts nur Dornen standen also rief ich ihm schon mal zu um anschliessend zu zweit das feld von hinten aufzuräumen allerdings an der Brücke an der die Crosser und läufer alle abstiegen erwischte mich denn doch der Pannen Teufel :twisted: (hatten die nobby´s mich doch so schön durch unsere CTF gebracht) so ließen sie mich heute im stich :cry: also auf zu Fuß in die wechselzone und den Vereinskollegen motivieren. Sven schlug sich Tapfer allerdings war seine anspannung auf grund des meiner meinung nach auch falschen Rades anzusehen aber trotzdem holte er alles raus und konnte noch einige überholen.Noch ab auf die laufstrecke die er auch noch gut meisterte und dann ab ins Ziel wo ich natürlich schon wartete. Alles in allem eine super tolle Geschichte und im nächsten Jahr sind wir wieder dabei hoffentlich mit unterstützung.@ Armin und alle4 anderen :lol: es gibt auch die staffel vielleicht kriegen wir ja mal ein RG-Team zusammen...währe ne tolle geschichte.

Gruß Sven

Benutzeravatar
ArminQ
Beiträge: 724
Registriert: Sa Sep 17, 2005 13:44
Wohnort: Eckernförde

Beitragvon ArminQ » So Okt 28, 2007 12:01

Sven hat geschrieben:Meinst Du das Hobbyrennen in Appenbüttel am 12.1.08?????:
[i]6. Bikeschieberei
[size=9]Ort:
Hamburg-Appelbüttel, Eißendorfer Waldweg
Ausr.: RSG Nordheide;


Nee, ich meinte den hier: http://www.cyclefactory-crossduathlon.de/

Das ist auch noch eine ganze Weile hin. Marius hat zwar inzwischen gute Klamotten für die Übergangszeit, aber im Januar kann es sehr kalt sein. Die Klamotten für Kinder sind schwer zu bekommen, und fast genauso teuer wie für Erwachsene. Für einen Heranwachsenden der da nur einen Winter reinpasst ist das zu etwas zu viel Aufwand, ich denke mal das mit Januar lassen wir lieber. Sollte es sehr mild sein, so wie letzten Winter, dann geht es vielleicht.

Viele Grüße
Armin

PS. Wir fahren heute Nachmittag die "TA-Tour rot" ab :-)

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Beitragvon Sven » So Okt 28, 2007 20:39

Auch ne nette Idee..aber schon sehr spät. Appelbüttel war ich letztes Jahr schon mal um mal Crosserluft zu schnuppern und Chriz anzufeuern. Der "Winter" war aber auch recht milde und so war die Strecke einfacher als ich dachte. Auf jeden Fall wars nicht so hügelig wie in Frörup :wink: und wenns nicht fies schneit bin ich zu 100% dabei....Hau rein....Viele Grüße an Euch zwei Biker, Sven :prost:

p.s.: @Sven---DANKE NOCHMAL FÜR DIE MOTIVATION!!!!
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Beitragvon Sven » So Okt 28, 2007 23:56

RG_Kiel auf dem Laufsteg:
BildBild
Auf dem bike und danach:
BildBild
"Faxen-machen" am Ende der Laufstrecke:
Bild
und Entspannung...geschafft....geile Veranstaltung !!!!!
Bild
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Beitragvon Sven » Mi Okt 31, 2007 23:12

...und bin bald wahrscheinlich noch im Fernsehen: :D :D :D

Bild
Nicht quatschen, MACHEN!


Zurück zu „andere Touren ab jetzt in "Tourenangebote und Berichte"“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste