Samstagtour am 8.3.2008

Berichte von Touren außerhalb unserer Tourentreffs

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
David
Beiträge: 1003
Registriert: Do Feb 19, 2004 23:52

Samstagtour am 8.3.2008

Beitragvon David » Fr Mär 07, 2008 12:21

Da ich wiedermal nicht am Sonntag fahre, werde ich morgen eine runde, hoffentlich auf'em Rennrad drehen. Peile frühem nachmittag an, so 14:00-15:00 falls jemand intresse hat.

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5355
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Beitragvon Sven » Sa Mär 08, 2008 11:28

Gute Idee und geniales Wetter...bin dabei um 15 Uhr. Vielleicht noch jemand Bock?

Sven :D
Nicht quatschen, MACHEN!

Sven S.-night-rider

Beitragvon Sven S.-night-rider » Sa Mär 08, 2008 17:03

:cry: Oh man so ein mißt und ausgerechnet heute mußte ich bei allerbestem wetter bis eben gerade arbeiten. Hoffe ihr habt ordentlich spass gehabt...denn mal bis morgen :wink:

Gruß Sven

Benutzeravatar
David
Beiträge: 1003
Registriert: Do Feb 19, 2004 23:52

Beitragvon David » Sa Mär 08, 2008 19:33

Spass ist was anderes, hier ist ja bier ernstes (nur die deutschen konnten so ein tolles spruch haben) vergnugen. Um punkt 15uhr radelte Sven an mein haus vorbei, als er zuruck kehrte kriegte er erstmal ein keks, damit ich mich fertig machen konnte. Dann radelten wir über die levensauer, durch Altenholz, Kaltenhof, Birkenmoor bis Schwedeneck. Dann kam die erste wendepunkt, voll der wind ins gesicht, strampelten wir uns verbissen durch um endliche bei Bornstein dann das nächste wendepunkt mit weiniger wind und angenehmes fahren. Kurz vor Revendorf nahm ich mir ein müsliriegel ein, wozu Sven sagte er hatte in der Bike gelesen man solle unterzuckert fahren, ich antwortete das der Bike bei mir nicht nur zum lesen im Klo steht, so meine meinung dazu. Bei der zweite riegel sagte er nichts mehr, dann hinter Wulfshagenerhütten würde ich plötzlich schneller als Sven und wusste da stimmt was nicht, erst bei Blickstedt akzeptierte auch er das angebotene riegel und wir cruisten die Levensauer wieder hoch und landeten guten mütes und durstig auf ein bier wieder in Kiel. Schlappe 67K und der puls war immer so zwischen 170 und 280, da stimmt auch was nicht.

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5355
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Beitragvon Sven » Sa Mär 08, 2008 22:53

Erstmal...coole Tour aber echt anstrengend. Das erste Mal dieses Jahr nen Rennradsattel unterm Arsch und ich hab mich eigentlich auf ne Spazierfahrt eingerichtet. Zuhause den Crosser erstmal mit nem Vento-Laufradsatz und 6bar drauf und los gings. Auf dem Weg zu David fiel mir ein, daß ich nix seit dem morgen gegessen habe ausser ner halben Packung Gummibärchen und ner Schale Müsli am Morgen. Prima der Cookie bei David...leckkkkaaa!!

Gottseidank hatte ich noch ne halbe Flasche Wasser mit Geschmack in der Trikottasche. Der Crosser hat ja keinen Flaschenhalter zu haben;-). Cool sein kann so doof sein (dachte ich ca. 60 km später)

David und ich fuhren also Richtung Knoop auf ne "Dänisch Wohld-Runde" und ich merkte erstmal daß meine Arschmuskulatur etwas streikte und in die müden Beine strahlten. Lag wohl an der 5km-Laufband- und Aerobiceinheit am Morgen. :roll: "Hab ich mir wohl etwas zuviel zugemutet", fiel mir ein, als David meinte "machen wir so 70 km, okay". "Duuuuuurchziehen" dachte ich und nickte :D .

Mir kam dann wie David schon schrieb dieser Spruch von nem Profi innen Kopp: "unterzuckert fahren gegen den Schweinehund" (aus der aktuellen Mountainbike).

Ich motivierte mich also so weiter und merkte nach und nach daß der böige Wind ganz schön an der Form kratzte und der Spruch einfach nur bedingt taugte.

Irgendwann Richtung Schinkel gings dann aber wieder. Mittlerweile war meine Trinkflasche ganz leer und David vernichtete seinen zweiten Riegel. Ich drückte und ignorierte den Wind weiterhin und David war auch tapfer und wir wurden schweigsamer. Das Wetter zog ordentlich zu und es wurde kälter und ungemütlicher.

Hinter Wulfshagenerhütten ging es dann wieder etwas flotter und wir witzelten über "Cafes in Wohnhäusern" und "Currywürsten" und ich spürte wohl auch deshalb auf einmal einen kleinen Hungerast und daß mir die Luft rausging...*pfff* :lol: . Puls war zudem auf 140 obwohl gefühlt anstrengend und ich merkte, daß ichs wohl etwas übertrieben hab bzw. übertrainiert war.

Als wir dann auf der kleinen Brücke Richtung Blickstedt waren und David einen kleinen Umweg vorschlug musste ich eingestehen, daß ich etwas platt war.
In diesem Moment bot mir David seinen GLETSCHERKRONE RIEGEL an.....der soooooooooooo lecker war wie kein anderer....

Danach konnte ich auch gleich wieder besser fahren und es gut auf die Levensauer bringen und mit David Richtung hometown radeln....an der Kopperpahler Allee hatte ich wohl etwas Mühe ordentlich tschüss zu sagen weil ich zu sehr an den heimischen Kühlschrank gedacht habe...yamyam..

....an dieser Stelle deshalb nochmal ein ganz nettes "TSCHÜSS und DANKE David..you made my day!!!!

Müssen wir häufiger machen...war nett. Beim nächsten Mal dann mit Flaschenhalter, Flasche und gut gefuttert... :prost:
Sven :D
Nicht quatschen, MACHEN!


Zurück zu „andere Touren ab jetzt in "Tourenangebote und Berichte"“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast