Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen oder Alternativen?

Diskussionen rund um das Material

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5333
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen

Beitragvon Sven » Sa Okt 31, 2015 09:49

AG hat geschrieben:Stimmt Sven, da war einiges dicker und stabiler aber bestimmt auch schwerer.
Wenn mir jetzt den Hinterbau so ansehe....da hätte ich keine Angst.
Der Alte Hinterbau war auf jeden Fall variabler und veränderbar. Das ist natürlich Schade.
Es gab jedoch auch eine Preisvorstellung in der Community. Das ist sicherlich auch ein Grund für die Veränderungen.


Moin Arne,

schwerer ist er angeblich nicht...hat mich auch gewundert. 2900g in Grösse M schon beim Prototypen, fertig aufgebaut 13,2 kg:
http://www.mtb-news.de/news/2014/08/27/ ... to-1691890
Mit Umbau auf zweifach und Pedalen knapp 14kg...wäre okay gewesen für mich.

Das released icb 2.0 soll laut spec auch 2,9 kg wiegen...(wahrscheinlich wegen der zusätzlicher Lackierung):
http://crowd.bike/

Brauch ich eigentlich nich. Raw rockt!

Ich nehme auch an, dass der HInterbau dem Preis geschuldet ist, obwohl es ja bei der Entscheidungsfindung darum ging, dass Alutech im Baukastensystem aus bestehenden
Rohrsätzen greifen wollte...da hätte man aus meiner Sicht einfach in ein anderes Regal greifen können. :mrgreen:

...

Ich hab im Übrigen die ganze Entstehungsgeschichte des community-bikes (mit kleinen Unterbrechungen) auch von an Anfang an mit viel Begeisterung verfolgt und bin auch erst so auf Alutech gekommen:
Der Hinterbau wurde ja bei einer Challenge relativ demokratisch entwickelt, obwohl hier der Entwickler Stefan Stark wohl schon seine Vorgaben hatte, wenn man sich die ersten Gebrauchsmuster in der Abstimmungsphase anschaut...die Streben wurden dünner..das Ausfallende war plötzlich anders:
http://www.mtb-news.de/forum/t/alutech- ... ne.707714/

Was mich rein technisch beim ICB-Eingelenker stört, ist, dass die relativ zierliche Sitzstrebe eher als Dämpferanlenkung dient und über zwei Gelenke am Dämpfer hängt. Die muss einiges an Kräften aushalten und dass nur, um Gewicht zu sparen. Deshalb nix für mich. Ich will was robustes. Bin in Sachen Bikesuche nicht mehr so romantisch wie früher und schau mir die Hinterbauten jetzt viel genauer an ;-) :mrgreen: .

Beim Liteville z.B. werden diesen Kräfte direkt durch den Rahmen abgestützt, was wesentlich mehr Stabilität garantiert...vielleicht auch weniger Sensibilität, was den Hinterbau angeht.
Die Sache mit meinem Canyon sitzt also tief...auch wenn das hier ein anderes Konzept und Mehrgelenker vorliegt, hat hier die Sitzstrebe die Kräfte auch nicht auffangen können.

Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickelt. Grundsätzlich finde ich die ganze Aktion nachwievor cool, bin halt nur nicht mit dem Ergebnis so happy wie andere. ;-)

Viele Grüsse,
Sven
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 1587
Registriert: So Jan 16, 2011 16:09
Wohnort: Kiel

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen

Beitragvon Martin » Sa Okt 31, 2015 10:42

Hey Sven,
deinen Frust nach der Canyon Katastrophe kann ich verstehen, aber trotzdem muss ich Dir hier wiedersprechen.

Ich glaube nicht, dass der IBC Rahmen nicht stabil ist. Schau Dir die Sitzstreben von Deinen Stahlrahmen an. Es gibt zwei Möglichkeiten, den Rohren ausreichende Stabilität zu geben. A) Ausreichende Wandstärke B) Oversized Rohre. Aus Gewichtsgründen müssen die Wandstärken dann leider zu Coladosen ( oder Alufolien ) Stärke geschrumpft werden. Wenn diese dünnen Wände dann noch durch Schweißnähte geschwächt werden, passiert das, was Du beim Canyon hattest. Die Canyon Rahmen loten in Gewichtsfragen meist die Grenze des Machbaren aus. 2.9 kg beim IBC dagegen sprechen für Vernünftige Wandstärken...
Zum Thema Eingelenker. Ich denke, Viergelenker mit Horstlink und VPP haben bei der Kinematik ihre Vorteile. Die Konstruktion beim IBC hat aber ihre Konstruktiven Vorteile.
Das hintere Rahmendreieck ist ohne Gelenke in einen Stück konstruiert und entsprechend stabil. Es gibt weniger Lager. Vor allen keine unterdimensionierten Lager im hinteren Teil, die besonders dem Dreck ausgesetzt sind und im Zeitraffer altern. Zusätzlich wurde beim IBC ja darauf geachtet, dass das Hauptlager entsprechend stabil ausgelegt wurden.
Ich finde, der Rahmen ist sehr stimmig geworden und finde ihn gelungen. Die von Alutech normalerweise verwendeten Sitzstreben sind z.B. überhaupt nicht mein Ding. Aber das ist eine rein persönliche Meinung. Schade finde ich, dass die Zweifarbige Lackierung nix wird. Wobei die farbige Eloxierung auch nicht schlecht ist. :mrgreen:

Gruß, Martin

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen

Beitragvon AG » Sa Okt 31, 2015 11:39

Genau Martin.....KAUF IHN...endlich. :shock: :shock: 8)
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5333
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen

Beitragvon Sven » Sa Okt 31, 2015 15:28

Hey Martin,

ich hab da meine Zweifel bezüglich der Haltbarkeit der Streben bei Alutech. Es gibt dazu bei mtb-news diverse Berichte von gebrochenen Fanes hinten aber das Argument mit dem "Rahmendreieck" ist natürlich nicht von der Hand zu weisen. Letztendlich bleibt wohl nichts anderes übrig, als das Du Dir eins kaufst und mich vom Gegenteil überzeugst, was die Haltbarkeit angeht. Ich wollte damals ja auch kein Liteville kaufen und wurde eines Besseren belehrt...schaun wir mal.. :mrgreen: :bounce:

Happy holiday!

Gruß
Sven
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
ArminQ
Beiträge: 720
Registriert: Sa Sep 17, 2005 13:44
Wohnort: Eckernförde

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen

Beitragvon ArminQ » Sa Okt 31, 2015 18:11

Hallo Sven

ja MTB News, kann man natürlich voll zur Meinungsbildung heranziehen, vor allem wenn man ein Hals auf die eine oder andere Firma hat und sich mit Hinweisen wie .. da war mal was.. Luft machen will.
Eigene Erfahrungen sind da verlässlicher und ehrlicher. Was dieses Strebenproblem bei Alutech angeht, ja es gab 2012 tatsächlich Probleme die auf einen Verarbeitungsfehler zurückzuführen waren.
Alutech hat dazu Stellung genommen und alle betroffenen Streben ausgetauscht: http://alutech-cycles.com/cms/stellungn ... schlender/
Man kann das natürlich um Stimmung zu machen gegen die Firma ausschlachten. Kann Nicolai nicht passieren? Zufällig gab es ebenfalls 2012 einen 5-seitigen Tread auf MTB-News wegen eines Strebenbruchs (offiziell Materialfehler). http://www.mtb-news.de/forum/t/erstes-u ... ce.577258/
In diesem Tread traten dann Nicolai-Anhänger gegen enttäuschte Kunden an, und es kam da eben auch hoch das auch die Leute bei Nicolai auch mal einen schlechten Tag haben. Sind eben auch nur Menschen. Diese Forums-Problem-Treads sind sehr mit Vorsicht zu geniessen. Ich glaube das gerade diese kleineren Firmen alle einen guten Job machen und sich um ihre Produkte und Kunden kümmern so gut es geht. Ein ganz großer Vorteil das es mehrere solche Firmen gibt ist, dass dies den Wettbewerb und die Innovation fördert, und das es sehr viele verschiedene Bikes gibt. Es sollte für jeden etwas dabei sein der nicht unbedingt auf den Mainstream der ganz großen Herstellerkonzerne mitfahren will.

PS. ich habe mir bei Alutech nochmal die Bedingungen für Testbikes durchgelesen, da steht ausdrücklich das diese eine Ausnahmeregelung ist ein Bike zuhause einen kurzen Test zu unterziehen, es steht da auch ausdrücklich das dieses Angebot kein Mietcharakter hat. Ich kenne keine Firma die so etwas anbietet, obwohl … bei BOC in Raisdorf gibts ja so einen netten Rundkurs. Das einfachste ist für uns hier im Norden einfach mal hinfahren und einen Testtermin mit Jürgen abmachen. Wenn er im Lande ist, ist er öfters mit potentiellen Kunden im Wald unterwegs, er macht das gerne weil er eben auch gerne mit dem Bike unterwegs ist und auch mal nur ganz normal fährt ohne zu schreddern. Er kann dabei ein paar gute Trails zeigen und auch Tipps zu den Bikes geben. Da dir die Bikes aber nicht gefallen macht ein Test allerdings eh keinen Sinn.

Ich sage aber Bescheid wenn ein ICB2.0 in Ascheffel steht, dann kann der eine oder andere Interessent ja vielleicht die Chance wahrnehmen.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5333
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen

Beitragvon Sven » Sa Okt 31, 2015 22:33

Hey Armin,

na klaro gibt es bei mtb-news eine einseitige Meinungsbildung aber es gibt eben auch recht differenzierte authentische Berichte, die auf eigene Erfahrungen basieren. Ich bin nicht Deiner Meinung, dass sich das gegenseitig ausschliessen muss. :wink:

Wie dem auch sei: Fehler können passieren und wenn eine Firma wie Alutech das wieder mit einem Statement in Ordnung bringt, dann ist das lobenswert..Chapeau!!!!

Zu dem von Dir geposteten Nicolai-thread: der ist zwar ellenlang aber hier geht es nur um den Strebenbruch EINES bikers...nämlich den, des Threaderstellers. Natürlich quasseln hier wieder eine Menge Leute mit aber das Credo ingesamt ist doch eher positiv. Da geb ich Dir recht..da wird viel gesülzt.

Wenn ich den Umgang mit Kunden seitens Nicolai lese, scheinen hier 2012 aber auch einige Fehler in der Kommunikation passiert zu sein. Mein Anruf vor ca. einem Jahr war allerdings sehr freundlich und interessant. Wahrscheinlich ist alles Tagesform. Bei Nicolai und Alutech arbeiten halt auch nur Menschen.

Zu den Leihbedingungen: das haben die definitiv jetzt nochmal konkretisiert. Hätte ich das gelesen, wäre ich nicht auf die Idee gekommen, überhaupt nachzufragen. Allerdings steht da auch, dass man dass bike unter "Realbedingungen" testen darf. Warum man es dann nicht für einen trip in den Harz mitnehmen kann, verstehe ich nicht. Ich hätte es mir vielleicht direkt in den Harz schicken lassen sollen, dann wäre es wohl okay gewesen, oder? :mrgreen:

Achja..so eine Parkplatzrunde wie bei boc reicht mir persönlich nicht, wenn ich über 2000€ für ein bike versenken will. Dass Jürgen Schlender eine Testrunde anbietet, finde ich schon mal cool aber in der Tat ist es so, dass mir das bike nicht gefällt...mein Herz geht einfach nicht auf, wenn ich es mir anschaue und damit auch nicht mein Portemonnaie. Muss halt "klick" machen. Tuts aber nicht.

Ich warte einfach auf das ICB 3.0. :bounce2: :mrgreen:

Gruß
Sven
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen oder Alternativen?

Beitragvon AG » Do Feb 25, 2016 06:59

Irgendwie muss man doch feststellen, dass nicht mehr 26er sondern auch 29er zur aussterbenden Gattung gehören. :motz:

Das ganze Thema lässt mich irgendwie nicht los. Zusätzlich habe ich weder die Lust und das Geld für Marken, wie Liteville, Banshee, Pyga usw. Irgendwie erschließt sich mir nicht, außer viiiiiielleicht bei Liteville, warum man für einen Rahmen immer so um die 2000€ ausgeben muss? DAS IST MIR ZUVIEL

Ich bin ja schon einige Zeit am suchen.....mittlerweile suche ich auch schon bei 27,5"....selbst Canyon, Radon, Rose usw....hab ich mir schon angesehen. Klar teilweise tolles Preis-Leistungsverhältnis....ABER irgendwie schockt das alles nicht. Klasse finde ich jedoch das Bergamont Contrail
Hier ein Test bei MTB-News....ist ein 29er :bounce:
http://www.mtb-news.de/news/2015/11/06/bergamont-contrail-29-test/


Gestoßen bin ich weiter auf die Marke Propain. Wusste gar nicht dass das eine deutsche Marke ist? Insbesondere das TwoFace hat es mir angetan. Gibt es in verschiedenen Farben oder sogar Custom Color. Hier ein Bericht über einen Dauertest eines Bike-Guides....klingt irgendwie vertrauenswürdig :mrgreen: Preislich total interessant.
http://enduro-mtb.com/enduro-dauertest-2014-first-look-propain-twoface-3/
http://enduro-mtb.com/testbericht-das-propain-twoface-im-dauertest/

Bild

......mal sehen, was die Zeit so bringt???? :berg 8)
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5333
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen oder Alternativen?

Beitragvon Sven » Do Feb 25, 2016 11:42

Bei mir geht der Zug in eine andere Richtung. Ich will einfach nur fahren und mich nicht mit Hightech-Material herumschlagen. Zu oft sind mir die sensiblen Bauteile wie Lager, Kettenstreben und aufwändigen Lackierungen kaputt gegangen und zerschraddelt und zu oft habe ich mich in meiner Bastelbude damit herumschlagen müssen.
Was ich möchte, ist ein zeitloses bike und wenn ich ehrlich bin, habe ich es bereits. Mein Cotic ("26 aint not dead") ist perfekt für mich..Stahl..unverwünstlich..komfortabel, individuell. Lediglich die Anbauteile wie Bremse und verstellbare Sattelstütze sind noch verbesserungsfähig. Was kostet so ein Cotic aktuell als 27,5....700€. Ich kann mich einfach nicht (mehr) mit Bergamont, Canyon usw. anfreunden. Mir sind die Kisten einfach zu seelenlos.
Was fahre ich so? 90% hier in unseren Gefilden. Da reicht mir die Hardtail-Gurke. Ich kann mich ehrlich gesagt aber auch nicht so recht mit 27.5 anfreunden. Martins bike war das erste, was mir da gefallen hat.
Mein Liteville steht eigentlich fast nur herum..war zum Glück ja auch gebraucht für kleines Geld. 2500€ hätte ich allerdings niemals für einen neuen Rahmen ausgegeben. Nicolai reizt mich nachwievor auch aber 2500€ ist mir auch zuviel. Banshee ist schick...aber auch teuer. Aktuell in der bike werden wieder bikes für 8000€ getestet.
Ich mach da nicht mit und fahr meinen Kram...ich will nur trails. Bin zufrieden. :mrgreen:
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen oder Alternativen?

Beitragvon AG » Do Feb 25, 2016 12:48

Ja fahren will ich auch. Auch schön fahren.
AAAAAber, die 90mm Federweg bei meinem Schwertfisch sind einfach für unsere Touren im Harz und Elsass zu wenig.
Daher suche ich etwas mit, mehr :bounce2: =Federweg. Für hier, reicht ein Hardtail aus.
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5333
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen oder Alternativen?

Beitragvon Sven » Do Feb 25, 2016 15:05

Okay...kann ich verstehn...hast Du mal einen Blick auf das Norco Sight und Devinci Troy geworfen..die bikes find ich recht individuell, gut ausgestattet und relativ bezahlbar:
http://freeride-mountain.com/Norco-Sigh ... 0wod-BUAtg
http://www.rakuten.de/produkt/devinci-t ... Gwodw18Bug

:mrgreen: :bounce:
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
Baumi
Moderator
Beiträge: 1662
Registriert: Fr Jul 18, 2003 07:36
Wohnort: Kiel

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen oder Alternativen?

Beitragvon Baumi » Do Feb 25, 2016 15:17

Ist euch aufgefallen, daß die letzten bikes die ihr gepostet habt, keinen Umwerfer mehr haben? :shock:
Mich persönlich würde das sehr stören.

baumi

Benutzeravatar
Baumi
Moderator
Beiträge: 1662
Registriert: Fr Jul 18, 2003 07:36
Wohnort: Kiel

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen oder Alternativen?

Beitragvon Baumi » Do Feb 25, 2016 15:33

Achja, ich werf noch das Orbea Occam in Alu ins Rennen. Das gibt's auch als 29er. :berg

Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 495
Registriert: Fr Aug 22, 2014 21:14
Wohnort: Kiel

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen oder Alternativen?

Beitragvon Steffi » Do Feb 25, 2016 18:55

Das mit dem Umwerfer stimmt! Ist mu nicht aufgefallen. Was haben die denn hinten drauf? 10-54? Vorne 34?
Die Steigerung meines Erfolgs resultiert aus der Senkung meiner Erwartungen!

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2482
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen oder Alternativen?

Beitragvon AG » Fr Feb 26, 2016 06:24

Doch, beide Bikes haben eine sogenannte Direktmount- Aufnahme. Beim Bergamont sieht man eine kleinen angeschweißten "Klotz" am Rohr.
Beim Propain ist 2x10/11 auch machbar. Hier gibt es auch die Möglichkeit für Direktmount-Aufnahme oben an der Schwinge. Das Norco Sight und Devinci Troy und das Orbea haben das auch.
Ja, die anderen Räder sind auch schön, jedoch würde ich nicht so viel Geld für ein MTB ausgeben wollen. Außerdem steh ich total drauf, möglichst nicht von der Stange zu kaufen, sondern individuell aufzubauen. :mrgreen: Außerdem ist das nicht so eine große Summe auf einmal abzudrücken 8)

Bild
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
janb
Beiträge: 573
Registriert: Di Jan 03, 2012 17:26
Wohnort: Schwentinental

Re: Alutech ICB2.0: Jetzt vorbestellen oder Alternativen?

Beitragvon janb » Mo Feb 29, 2016 17:05

wenn es doch ein 29er mit etwas mehr Federweg sein darf ...

http://factoryjackson.com/2016/01/31/evil-bikes-the-wreckoning-released


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste