Schutzbleche und Schaltauge

Diskussionen rund um das Material

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 511
Registriert: Fr Aug 22, 2014 21:14
Wohnort: Kiel

Schutzbleche und Schaltauge

Beitragvon Steffi » Mi Jan 27, 2016 09:22

Ich weiß, es sieht nicht besonders schön aus, aber ich seh nach einer Matschetour auch nicht besonders schön aus... :mrgreen: Deshalb war ich gestern mal bei BOC und habe nach Schutzblechen für´s Bike geguckt. Die Bleche für vorne waren mir viel zu lang. Aber reicht ein MarshGuard aus? Bei den 08/15-SKS-Blechen für hinten ist mir oft schon aufgefallen, dass diese sich irgendwann selbständig machen. Entweder klappen sie runter oder bewegen sich zur Seite. Da weiß ich jetzt schon, das würde mich tierisch nerven. Könnt ihr welche empfehlen?

VG, Steffi

Ps.: Hat jemand Erfahrung mit dem "Grand M.O.M" und dem "Grand D.A.D"?
Zuletzt geändert von Steffi am Mi Jan 27, 2016 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
Die Steigerung meines Erfolgs resultiert aus der Senkung meiner Erwartungen!

maltep

Re: Schutzbleche

Beitragvon maltep » Mi Jan 27, 2016 11:31

Hey Steffi,

ich hatte an meinem letzten Bike auch die MarshGuard dran und war damit zufrieden...begeistert wäre übertrieben. Die haben für die Größe doch erstaunlich viel abgehalten und sind dabei auch noch recht dezent.

Ansonsten fehlt mir aber weitere Erfahrung mit anderen Alternativen.

Gruß, Malte

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2543
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: Schutzbleche

Beitragvon AG » Mi Jan 27, 2016 12:39

Ja, Marsh-Guard ist wirklich ausreichend. Ich hab das jedoch wieder demontiert, da bei 2,5" - Schlappen vorn die Dinger einfach zu wenig Platz hatten.
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: Schutzbleche

Beitragvon Sven » Mi Jan 27, 2016 13:48

Hey Steffi,

ich bau mir gerade selber Marshguards. Im Anhang habe ich eine Schablone gelegt...einfach auf A4 ausdrucken, ausschneiden, auf ein Plastik legen (aus einem alten Bilder-Rahmen oder was ähnliches) und abpausen...wieder ausschneiden und mit Kabelbinder ans Bike vorne und hinten montieren...kostet nix und taugt!

Gruß
Sven
Dateianhänge
schablone.jpg
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: Schutzbleche

Beitragvon Sven » Mi Jan 27, 2016 13:52

...und hier noch ohne Löchers:
Dateianhänge
fertig.jpg
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
Benni
Beiträge: 219
Registriert: Di Jun 18, 2013 18:50
Wohnort: Kiel

Re: Schutzbleche

Beitragvon Benni » Mi Jan 27, 2016 16:03

Coole Idee Sven! Im Bastel laden gibt es bestimmt jede beliebige Farbe für die Plastik Vorlage.

Steffi, die Marsh guards sind schön klein und unauffällig.
Ich habe sie vorne das ganze Jahr drauf. Es reicht das man deutlich weniger Matsch ins Gesicht bekommt.

Hinten habe ich leider zu wenig Platz. Der Reifen ist zu dick. Sonst hätte ich dort auch schon eins montiert.

Benutzeravatar
Martin
Beiträge: 1671
Registriert: So Jan 16, 2011 16:09
Wohnort: Kiel

Re: Schutzbleche

Beitragvon Martin » Mi Jan 27, 2016 16:54

Hinten hab ich das:

https://www.bike-components.de/de/Procraft/Mudfender-MTB-Steckschutzblech-p22665/

Ist günstiger als das SKS und lässt sich besser befestigen. Wie Du aber am Sonntag an mir gesehen hast, fliegt auch vieles dran vorbei.

Beim Marshguard sehe ich als grossen Vorteil, dass der Schmodder nicht mehr an der Gabel landet. Wenn man wirklichen Schutz haben will, muss man sich ein grösseres Schutzblech am besten zusammen mit einem Schild am Unterrohr montieren.

Gruß, Martin

Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 511
Registriert: Fr Aug 22, 2014 21:14
Wohnort: Kiel

Re: Schutzbleche

Beitragvon Steffi » Mi Jan 27, 2016 17:12

Ok. Vielen Dank schon mal. Das mit dem Selbstbasteln ist auch eine gute Idee, Sven. Da ich aber bei Rose noch genügend Punkte auf dem Konto habe und das hier echt cool fand,

Bild

habe ich mir das dann doch gegönnt. Für 0,00 €! Hoffentlich ist es in echt auch so schön...

Und gegen ein bisschen Modder ist ja auch nichts einzuwenden. Es kann ruhig jeder sehen, dass ich mich ordentlich ins Zeug lege... :mrgreen:
Zuletzt geändert von Steffi am Mi Jan 27, 2016 18:34, insgesamt 1-mal geändert.
Die Steigerung meines Erfolgs resultiert aus der Senkung meiner Erwartungen!

Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 511
Registriert: Fr Aug 22, 2014 21:14
Wohnort: Kiel

Schaltauge

Beitragvon Steffi » Mi Jan 27, 2016 18:13

Wir hatten am Sonntag auch nochmal über Schaltaugen geredet. Ich sollte ein Foto machen... Tja, ich habe eine Steckachse. Da ist das mit dem Foto machen nicht gaaaanz so einfach. Jetzt bin ich aber gerade beim Googeln über eine Seite gestolpert, die wahrscheinlich wirklich ALLE Schaltaugen führt.

http://www.forcellinocambio.com

Und was soll ich sagen, das hier ist wohl für mich

Bild

Für 48 € auch ein echtes Schnäppchen... :motz:

Ich werde als auch zukünftig das Risiko eingehen und kein Ersatzschaltauge mit mir führen. Ich denke auch nicht, dass es so schnell brechen wird. ...hoffe ich...

VG, Steffi
Die Steigerung meines Erfolgs resultiert aus der Senkung meiner Erwartungen!

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2543
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: Schutzbleche und Schaltauge

Beitragvon AG » Do Jan 28, 2016 06:14

Ganz schön happig der Preis. :twisted:

Hier hab ich bestellt. Da gibt es auch dein Schaltauge..... :mrgreen: ....für 17,90

http://schaltaugen-shop.de/tag/canyon-torque/Schaltauge-CNC-Version-CUBE-FRITZZ-STING-STEREO-CANYON-TORQUE.html

Da ist der Preis im Rahmen. Ich musste die Schaltaugen für mein SALSA direkt aus den USA importieren :oops: .
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.


Zurück zu „Material“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast