Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Wo und wann ist was? Wie Komme ich hin?

Moderator: Moderator

maltep

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon maltep » Mi Dez 02, 2015 13:23

Mittlerweile ist auch die Rechnung angekommen und auch schon bezahlt :bounce2:

Benutzeravatar
Benni
Beiträge: 219
Registriert: Di Jun 18, 2013 18:50
Wohnort: Kiel

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon Benni » Fr Dez 04, 2015 14:55

Ich bin noch am überlegen... Haben so viel vor nächstes jahr...

Hier nochmal ein bißchen was vom letzten Jahr.

https://youtu.be/r48_bV4_tRI

Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 504
Registriert: Fr Aug 22, 2014 21:14
Wohnort: Kiel

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon Steffi » Fr Dez 04, 2015 18:37

Ja nee is klar... Wippe! :shock: Ich freue mich :?
Hahaha!! :bounce: :bounce:
Die Steigerung meines Erfolgs resultiert aus der Senkung meiner Erwartungen!

maltep

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon maltep » Mi Dez 09, 2015 17:04

Wer will noch mal, wer hat noch nicht???

Es sind für den 27.02.1016 noch 2 Plätze frei...also schnell, schnell noch anmelden :lol:

maltep

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon maltep » Sa Dez 26, 2015 18:51

Hey Steffi und Jan, habt ihr das Hotel nur für den Anreisetag gebucht oder auch für eine weitere Nacht?

Ich würde dann nämlich versuchen über Tino auch noch ein Zimmer zu bekommen...Ende Februar im Bulli pennen könnte etwas frisch werden!

Gruß Malte

Benutzeravatar
janb
Beiträge: 573
Registriert: Di Jan 03, 2012 17:26
Wohnort: Schwentinental

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon janb » Sa Dez 26, 2015 21:34

Hotel ist von Freitag auf Samstag gebucht.

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2522
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon AG » Mo Feb 29, 2016 06:25

Wie wars? Lohnt sich das Training noch immer?
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
janb
Beiträge: 573
Registriert: Di Jan 03, 2012 17:26
Wohnort: Schwentinental

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon janb » Mo Feb 29, 2016 08:13

Ja tut es !!!
Und das Beste .. alle sind alles gefahren :)

Gerade die Mischung aus den Rampen, wo man bißchen Speed mitnimmt und den kleinen Hindernissen, wo Geschicklichkeit gefragt ist.

Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 504
Registriert: Fr Aug 22, 2014 21:14
Wohnort: Kiel

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon Steffi » Mo Feb 29, 2016 12:27

Was für ein megageiler Tag! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll…

Jan, Malte, Chris, Chris‘ Freundin Miri und ich trafen uns bereits am Freitagabend in Ilsenburg/Harz beim örtlichen Italiener zu Pizza, Pasta, Bier und Schierker;-) Das war schon mal eine nette und lustige Einstimmungsrunde auf den folgenden Tag.

Am Samstagmorgen ging es dann frühstücksgestärkt zur Halle. Mein erster Gedanke beim Betreten der Halle war: „Och, das sieht ja gar nicht sooo schlimm aus…“ Von Anfang an gab es eigentlich nur zwei Hindernisse vor denen mir etwas graute: die Steilwände!

Bild

Nach kurzer Vorstellungsrunde, Gruppeneinteilung und Bikecheck ging es dann auch schon los. Immer ein Hindernis nach dem nächsten. Die jeweiligen Hindernisse wurden uns ausführlich von unserem Coach Sascha (übrigens u.a. 4. im IXS German Downhill Cup – der weiß also wovon er spricht) erklärt. Am praktischen Beispiel hat er uns gezeigt worauf es ankommt und was man nicht machen sollte. Das Hindernis wurde dann von uns einige Male abgefahren, wobei Sascha jeden auf seine Fehler hingewiesen hat und nochmals erläuterte worauf wir achten sollten. Beim einen mehr gesagt (hüstel), beim anderen weniger. Dann ging es zum nächsten Hindernis, wobei die vorherigen immer mit angefahren werden durften. Der Parcours wurde also immer größer, bis wir schließlich alle Hindernisse fahren durften.

Aber beginnen wir am Anfang: Los ging es mit einer ca. 1 m hohen Rampe runter. Von unten dachte ich noch: naja…, aber muss es denn gleich mit sowas losgehen? Können wir nicht erstmal außen rum? Nein. Oben auf dem Podest wurde das Gefühl auch nicht wirklich besser. Es ist zwar nur 1 Meter, aber wenn man vor dem Abgrund steht… Haha! Miri und ich schauten uns erst etwas ungläubig an, aber was soll´s! Wir hatten ja schließlich dafür bezahlt. Und war es nicht mein Ziel, meine Hemmungen abzubauen und Spaß zu haben? Also runter da. Es war gar nicht so Schlimm! Spaß gemacht hat es auch. Die Jungs sind wie erwarte locker den nunmehr auch für mich empfundenen kleinen Hubbel runter. Nachdem wir diesen einige Male abgefahren sind, wurden hinter dem Hubbel zwei kleine Wellen eingebaut, die dann immer weiter zusammengeschoben wurden, bis man eine zu einer fließenden Bewegung kommt (also das Rad sollte sich ja bewegen, nicht wir…).

Bild
Malte

Bild
Miri

Bild
Jan

Bild
nochmal Jan

Bild
Miri am Abgrund

Bild
Steffi

Bild
nochmal Steffi

(Chris hat die Bilder gemacht. Ich dachte, ich hätte von ihm auch ein paar. Vielleicht kannst du noch Bilder von dir nachreichen, Chris?)

Weiter ging es auf die nächste Rampe. 2 m oder gar 2,5 m hoch mussten wir sogar eine Treppe nutzen!! Hier war für Miri und mich aber erstmal der Spaß vorbei. Warum muss das auch immer sooo beeindruckend wirken?

Bild

Vorher schön nochmal in den Abgrund geblickt, sind wir dann aber tatsächlich da runter. Und auch das hat richtig Spaß gemacht, hat uns Sascha doch vorher ausführlich erklärt wie wir fahren müssen. Angeschlossen hieran kam dann ein dreiwelliges Stück (das war megacool, eines meiner Lieblingshindernisse) und eine große Welle neben an. Wir durften dann wählen, was wir fahren wollten.

Bild

Bild

Oben auf dem Podest habe ich schon aus dem Augenwinkel entdeckt, was uns als nächstes erwartet. Eine Kante! Zwar nur ca. 20 cm hoch, aber vorher ging es etwas bergab und hinterher so richtig! Die Jungs sind da natürlich ohne mit der Wimper zu zucken runter. Na klar! Ist ja nicht schlimm. Als ich an der Reihe war, kam ich gefühlsmäßig doch einigermaßen an meine Grenze. Mein Herz pochte bis zum Hals und ich wurde etwas zittrig. Sascha sagte auch gleich, dass ich noch etwas warten könne. Aber je länger ich warte, desto weniger fahre ich da runter! Mit sehr mulmigen Gefühl bin ich dann als Richtung Kante, ab in die Aktivposition, über die Kante Arme gestreckt und schwupps… das war´s auch schon. Dann meinen Lieblings-Dreierhubbel und nochmal das ganze. Saugaudi!

Bild

Bild

Richtig lustig wurde es dann, als der Kreisel dazu kam.

Bild
Chris

Bild

Bild

Nun war Malte an der Reihe. Sein Tagesziel lautete: schnell und sicher durch den Kreisel! Und ich denke, auch das hat er erreicht, oder? Es sah zumindest richtig gut aus. Vielleicht können auch hier noch Bilder nachgereicht werden?

Erst etwas vorsichtig, aber dann auch mit mehr Tempo sind wir alle gut über diesen Parcours gekommen. Es war so gut, dass ich auch die beiden Steilwände mitgenommen habe. Als Sascha uns diese erklärte, dachte ich auch erst noch: nee, das muss jetzt wirklich nicht sein. Aber seine Erläuterungen, warum es ganz praktisch ist, solche Steilwände, gerade in engen Kurven, fahren zu können, machten mehr als Sinn. Bisher bin ich alles gefahren, also war die logische Konsequenz auch nur, fahren!

Weiter ging es dann auf die sogenannte Außenrunde. Die Geschicklichkeitsrunde. Angefangen mit Vorder-/Hinterradlupfen (kann ich immer noch nicht richtig und ich habe ganz fiesen Muskelkater) am Boden über ein Stöckchen, ging es weiter zu zwei Hindernisse, die es hochzuspringen galt. Miri und ich durften uns weiter mit dem Stöckchen begnügen, die Jungs sind da völlig gelassen rauf und auch wieder runter. Als wär das nichts!
Die nächsten Hindernisse waren dann schon natürlichen Trails nachempfunden. Zunächst ging es eine kleine Rampe hoch über einen schmalen Steg (kicken war hier die Devise) in leicht abschüssige Linkskurve und wieder runter. Hier galt es die Ideallinie zu finden. Das war dann gar nicht mehr so einfach. Ich habe es versucht, musste aber feststellen, dass meine Energie und Konzentration fast völlig aufgebraucht waren und habe dann sämtliche Technikhindernisse ausgelassen. Es hat nicht mehr gereicht. Jan, Chris und Malte sind da akkurat rüber, wobei Malte da nicht sooo richtig Bock drauf hatte, Chris dies jedoch am meisten Spaß machte.

Bild

Am Ende dieser Hindernisse stand sie dann da! Die Wippe!! Ein bisschen bangbüxig war ich doch, ich wollte aber von Anfang an schon da rauf (und natürlich wieder runter)! Beim ersten Mal noch zu schnell (gab gleich mecker von Sascha), ging es die nächsten Mal immer besser.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zum Schluss war dann für beide Gruppen freie Fahrt angesagt. Jeder durfte alles fahren. Und ich habe mich so richtig ausgetobt. Von uns glaube ich als einzige. Malte und Chris wollten noch an dem Sprungtraining teilnehmen, Miri war durch für diesen Tag und auch Jan hat es wohl gereicht. Ich hingegen konnte einfach nicht aufhören. Die letzten beiden Runden wollte ich eigentlich gar nicht mehr fahren, aber es ging einfach automatisch wieder rauf auf den Parcours, bis ich dann vom Chef höchst persönlich gestoppt wurde… Jaja, Springen war jetzt dran… Ich weiß…
Von den insgesamt 14 Leuten wollten dann noch 5 an dem Sprungtraining teilnehmen. Darunter Chris und Malte. Ich glaube, die hatten mächtig Spaß, auch wenn das eigentliche Highlight vom letzten Jahr – der Sprung von der Rampe aus – in diesem Jahr gesperrt war. Wohl als Folge eines Unfalles im letzten Jahr. Leider habe ich verpasst, hierzu Fotos zu machen.

Alles in allem war es aber ein sehr gelungener Ausflug mit viel „Aaaahs“ und „Oooohs“ und „Yippies“ meinerseits. Sehr fein! Mal sehen, was auf der nächsten RG-Tour davon so hängengeblieben ist.

Viele Grüße,
Steffi

Unser Coach in Aktion: https://www.facebook.com/sascha.helmstedt/videos/873721232710205/
Die Steigerung meines Erfolgs resultiert aus der Senkung meiner Erwartungen!

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2522
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon AG » Mo Feb 29, 2016 17:18

Toller Bericht. Ich glau.....ne ich weiß jetzt, dass ich hier was verpasst habe.
Immerhin hatte ich leckeren Grünkohl am Samstag....aber das ist hier zu nennen ist wohl überflüssig. :mrgreen:
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 860
Registriert: Mo Jul 04, 2011 23:22

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon Chris » Mo Feb 29, 2016 22:00

Cooler Bericht Steffi! Vielen Dank dafür...! Bilder habe ich keine mehr, wobei Tino ja noch welche gemacht hat. Die kommen wohl die Tage per mail....

Wenn das Wetter besser wird fahren wir bestimmt noch mal wieder nach St Andreasberg. Da kannst du dann in freier Wildbahn Gas geben!
Alles wird gut.

Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 504
Registriert: Fr Aug 22, 2014 21:14
Wohnort: Kiel

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon Steffi » Di Mär 01, 2016 06:18

Jauie!! :bounce: :bounce:
Die Steigerung meines Erfolgs resultiert aus der Senkung meiner Erwartungen!

Benutzeravatar
janb
Beiträge: 573
Registriert: Di Jan 03, 2012 17:26
Wohnort: Schwentinental

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon janb » Di Mär 01, 2016 07:46

Das war auch mein nächster Gedanke ... Dieses Jahr mal in den Bikepark.
Wenn es terminlich passt .. dabei!!!

Benutzeravatar
Baumi
Moderator
Beiträge: 1689
Registriert: Fr Jul 18, 2003 07:36
Wohnort: Kiel

Re: Trailworxx Indoor-Fahrtechniktraining 27.2.2016

Beitragvon Baumi » Di Mär 01, 2016 18:29

Super Bericht, Steffi! :bounce:

Einige Dinge (soll ich da nun runter, oder lieber doch nicht?) kann ich gut nachvollziehen.
Das ging mir auch oft so. Wenn man es dann aber geschafft hat ist es ja soooooo einfach. :lol:
Auch die Fotos gefallen mir gut. Da hast du mich aber ganz schön angefüttert.
Ich überlege glatt im Herbst da mal mitzumachen.

baumi


Zurück zu „Termine und Events“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste