So, 19.6.2016 - Giro Stormarn

Wo und wann ist was? Wie Komme ich hin?

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 495
Registriert: Fr Aug 22, 2014 21:14
Wohnort: Kiel

So, 19.6.2016 - Giro Stormarn

Beitragvon Steffi » Do Jun 16, 2016 07:53

Am kommenden Sonntag findet der Giro Stormarn statt. Dies war im Jahr 2008 meine allererste RTF mit 75 km! Seither starte ich jedes Jahr in Bad Oldesloe (ausgenommen im letzten Jahr aufgrund Fuß kaputt). Der Kreis Stormarn hat landschaftlich einiges zu bieten. Neben ruhigen und schön kurvigen Straßen kommt man hier auch höhenmetermäßig voll auf seine Kosten. :bounce: :bounce:. Bietet der RV Trave bis zu 1.440 hm auf der längsten 216 km Strecke an. Das ist für Schleswig-Holstein gar nicht so übel :mrgreen: .

Alle Strecken zum Download und weitere Infos bekommt ihr auf der Seite des RV Trave: http://rv-trave.de/hp/struktur.php?ziel=start&auswahl=giro_stormarn

Ich werde fleißig Punkte für den Verein sammeln und am Sonntag pünklich um 7:30 Uhr am Start zum Nordcup sein.

VG Steffi
Zuletzt geändert von Steffi am Mi Jun 22, 2016 20:39, insgesamt 1-mal geändert.
Die Steigerung meines Erfolgs resultiert aus der Senkung meiner Erwartungen!

Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 495
Registriert: Fr Aug 22, 2014 21:14
Wohnort: Kiel

Re: So, 19.6.2016 - Giro Stormarn

Beitragvon Steffi » Di Jun 21, 2016 10:47

Jupps! Das war ganz schön anstrengend am Sonntag! Viele kleine Hügel, nette Kurven und zum Teil recht böiger Wind machten den Giro-Stormarn-Marathon für mich nicht zum Kinderspiel. Ich war am Ende ganz schön platt. So habe ich dann auch die letzte Schleife weggelassen. Denn mal ehrlich, ob ich nun 217 km oder 208 km fahre...

Und Schleife ist dann auch schon das Stichwort. Den örtlichen Funkturm meist im Blick, ist die gesamte Strecke eine einzige große Schleife. Hier noch ein Bogen und da noch ein Extrastück. So waren die Strecken bis K1 und dann von K4 bis K5 mit ca. 60 km zwar nicht lang, mit den Strecken dazwischen mit 20-30 km dann aber doch relativ komisch verteilt. Gerade nach hinten raus, wurde es dann doch relativ lang. Aber ok.

Mit am Start war auch Philipp. Der zog in einem Affenzahn an mir vorbei, wollte er doch nicht schon wieder die erste Gruppe verpassen. Was ist da los?? Wieso bist du sooo fit??? :mrgreen: So konnten wir nur am Start ein paar Worte wechseln.

Nach ca. 10 km schlug meine Kette beim Schalten vom großen auf das kleine Blatt vorne durch. Erst dachte ich, sie wäre abgesprungen und wollte sie wieder "rauftreten". Ging nicht. Also halt! Merkwürdig... Die Kette hing total durch. Ich habe zwar meine Bimbach-Übersetzung von 12/30 wieder auf Normalzustand (12/25) versetzt, das funktionierte jedoch in Nortorf vor 2 Wochen super. Und nun das. Bei näherer Betrachtung stellte sich dann raus, dass das Schaltwerk die Spannung nicht hält, sondern in die Waagerechte bzw. sogar in die Senkrechte nach oben geht, sobald ich vorne auf das kleine Blatt schalte. Das muss sich dann doch heute nochmal der Fachmann anschauen... So konnte ich dann die restlichen recht hügeligen 200 km nur vorne groß fahren. Vielleicht war ich deshalb am Ende so platt... :roll:

Bilder folgen bestimmt noch, vielleicht sogar ein Bericht von Philipp. Würde mich schon interessieren wie es ihm ergangen ist.

Bild

VG Steffi
Zuletzt geändert von Steffi am Do Jun 23, 2016 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
Die Steigerung meines Erfolgs resultiert aus der Senkung meiner Erwartungen!

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 152
Registriert: Mo Sep 30, 2013 11:08
Wohnort: Kiel

Re: So, 19.6.2016 - Giro Stormarn

Beitragvon Philipp » Mi Jun 22, 2016 09:34

Hey,

es war wirklich mega anstrengend!!! Ich konnte die 1. Gruppe bis zur 1. Verpflegung (VP) halten. Meine Führungsarbeit war kontraproduktiv, der Puls lag bei über 180/190 bpm :bounce2: Nach der 1. VP wusste ich, dass ich nur noch lutschen kann, das gelang mir bis zur 2. VP. Die Pause war dort so kurz, dass ich den Anschluss an die Spitzengruppe verloren habe und so bin die ca. 50 km zwischen VP-Stellen alleine unterwegs gewesen, bei teilweise 10 Grad und Nieselregen. Dann hat mich eine dreiköpfige Gruppe aufgegriffen mit der ich den Rest des Marathons gefahren. Ich war nur noch im #####.
Mein Schnitt lag bei 32,5 km/h und insgesamt 6:36 (h:min).

Warum bin ich so fit?? :D Ich habe mich auf den ersten 100 km nur völlig zerschossen :motz: Anfängerfehler :motz:

Sportliche Grüße
Philipp


Zurück zu „Termine und Events“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste