RBC RTF 27.08.17...ein Bericht..

Berichte und Leidensgeschichten unserer Touren

Moderatoren: David, Moderator

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

RBC RTF 27.08.17...ein Bericht..

Beitragvon Sven » So Aug 27, 2017 17:21

Moin,
heute war ich wie geplant in RD bei der RTF. Diese wirklich schöne Veranstaltung - auch wenn für Rennradler -sollte nicht unerwähnt bleiben. Die Tour ist es absolut wert, dort hinzufahren...einer der wirklich sehr schönen RTFs mit einer landschaftlich tollen Streckenführung. Geplant waren aber trotzdem die 95,x km, da ich erst mal noch meinen neuen Sattel testen wollte und eine ganz kleine Erkältung in mir habe.

Bild

Ich wäre ansonsten gerne die 113er Strecke gefahren, da es sich ja immer mental besser macht, im dreistelligen Bereich anzukommen und ich mich so gut wie möglich auf EZF HH-Berlin vorbereiten möchte. Wie dem auch sei...ich erschien eine Stunde vorher in der wirklich schicken Schule mit dem netten Foyer und kannte erstmal KEINEN....oops...das hatte ich noch nie. Während ich dann so träumte, kam aber Rüdiger herein, den ich vom Spinning kenne. Auch er hatte vor, die mittlere Strecke zu fahren und so taten wir uns zusammen.

Das Wetter war grandios, wenn auch zunächst etwas frisch. Ich war etwas übervorsichtig mit Windweste, Knie- und Ärmlingen am Start, musste aber im Laufe des Vormittags bei steigenden Temperaturen alles etwas hochkrempeln. :)

...aber nicht so schnell...um 9.05 gings los und ich und Rüdiger sind in der zweiten Gruppe gestartet....insgesamt waren es übrig nur lächerliche 237 TN, was ziemlich unverständlich war wegen des doch schönen Wetters....Minus-Rekord in RD.

Bild

Bild

Bild

Wir fuhren dann auch in einer Gruppe, die aus Lübeckern, Husumern und sehr vielen Freigeistern bestand (wie wir). Tempo war gut, die Straßen trocken, die Strecke - wie bereits erwähnt - ist wunderbar, mit festen Wegen, kleinen Straßen, vielen Kurven und Schlenkern...quasi "Arne-Giesskanne"n. Es machte wirklich Spaß. Verpflegung war an der Fähre und ein kleiner Stau an der kleinen Holzbrücke über dem Kanal, der die Gruppe hat wieder wachsen lassen. Landschaftliche highlights.

Bild

Bild

Bild

Bild
Das war wirklich sehhhhr cool heute, dass sich so immer ein sehr entspanntes kleines Häufchen gesammelt hat, um miteinander sehr rücksichtsvoll und strukturiert zu radeln (hat man auch nicht immer auf RTFs). Fähre fahren ist sowieso cool.

Achja...die Verpflegung: vom Feinsten...Gurken, Nutella/Käse/Salamibrote, Lakritzschnecken, Negerküsse..ein Wahnsinn!!! Danke lieber RDler...das war super!

Bild

Bild

Bild

Die restliche Fahrt verläuft angenehm in einer grossen Gruppe bis km 60....hier trennte sich auf einmal alles in die 116er Runde und 95km auf. Plötzlich waren wir zu Dritt.

Das letzte Stück war dann auch etwas zäh aber ich hatte wieder Körner und bin den Rest der Strecke vorne gefahren...Rüdiger hinter mir. Flott und abwechslungsreich ging es durch ruhige Gegenden, am Schluss parallel zum Kanal und dann setzten wir nochmal 1km vor dem Ziel noch mal mit der Fähre in Schacht Audorf über. Bis hierhin war es relativ schattig und windig und nicht sehr kuschelig zu fahren.

Am Ende hatten wir 96,8 km auf der Uhr mit einem 30er Schnitt.

Auf diesem Wege vielen Dank an die Rendsburger für diese wirklich exzellente Organisation, die tolle Strecke, die gute Verpflegung, die vorbildliche Beschilderung, einfach alles sehrsehr perfekt. Ich komme wieder.

Gruß
Sven
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2544
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: RBC RTF 27.08.17...ein Bericht..

Beitragvon AG » Di Aug 29, 2017 13:28

Ich mag ausführliche Berichte...Danke
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
Steffi
Beiträge: 511
Registriert: Fr Aug 22, 2014 21:14
Wohnort: Kiel

Re: RBC RTF 27.08.17...ein Bericht..

Beitragvon Steffi » Mo Sep 04, 2017 08:52

Na siehste, Sven. Gestern hast du etwas Mentaltraining betrieben und bist im 3-stelligen Bereich angelangt. Alles gut also. War gar nicht so schlimm, oder? :mrgreen:
Die Steigerung meines Erfolgs resultiert aus der Senkung meiner Erwartungen!


Zurück zu „Tourenangebote und Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste