2009-08-02 RTF Kattenberger Wellenritt

Berichte der Mitglieder

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

2009-08-02 RTF Kattenberger Wellenritt

Beitragvon Sven » So Aug 02, 2009 14:14

Endlich hatte es mal geklappt, dass eine RTF In die Holsteinische Schweiz des RSC Kattenberg ab Kaltenkirchen in meinem Terminkalender passte. Initialzündung kam von Veit – Danke Dir nochmal fürs Mitnehmen und überhaupt. Ich war wirklich aufgeregt. Dazu kommt, daß die Strecke durch meine Heimat, dem Kreis Segeberg, führte und ich altbekannte Ecken und Anstiege wiedersehen durfte.

Es war nicht nur meine erste Teilnahme bei dieser RTF dieses Jahr, es war auch das erste mal für mich, dass ich verstand, warum ich so an der Gegend hänge. Veit und ich machten uns also gegen 7.30 los, um Vadder Frank vor Ort anzutreffen, um als kleines Grupetto zu starten.

Um 9.00 ging es dann auch pünktlich los. Der erste „Startblock“-Express machte auch gleich ordentlich Druck und so rasten wir ca. 10 km mit ca. 44 km/h in der ersten Gruppe Richtung Hartenholm, um dann abreißen zu lassen.

Es folgte eine andere größere Gruppe, die mit ca. 37-40 Klamotten den Weg Richtung Leezen einschlug. Immer wieder wurde vorne das Tempo kurz erhöht und es war sehr mühsam, die Löcher zuzufahren...wir blieben aber dran. Am Straßenrand wild gestikulierend auf einmal ein junges Mädel. Ich wusste nicht was sie wollte aber Veit schaltete schnell. Wir fuhren zurück und konnten mit ca. 7 Mann ;-) ihren Reifen austauschen.

Nun waren wir dort mit sehr netten Fahrer von der Hamburg-Altona-RG mitten in der Pampa (Todesfelde..der Name ist Programm). Wir taten uns also zusammen und donnerten weiter. Es lief unheimlich rund. Etwas später querten wir hinter Wahlstedt dann die B404 und ich bekam Heimatgefühle. Es ging in die besagten Wellen ("Wellenritt") in der Gegend um Garbek bis Schwissel. Hier musste man sich ordentlich ranhalten...viele Kurven und kleine kräfteraubende Rampen aber das war mir schon klar, da ich hier schon früher oft meine Runden gedreht habe oder mit meinem Klapperrad von/zu der Schule nach Hause fahren musste. Hinter Mözen dann ein kleines Stück auf dem Radweg entlang der Bundesstraße. Hier zeigte sich, daß einige mit dem schmalen Weg etwas überfordert waren. Es kam zu Stürzen und Veit und ich mussten in Kükels erst einmal auf Frank warten, der dort seine Hilfe anbot, um ihn später wieder an die Gruppe ranzufahren. Mit dabei auch wieder die netten biker aus Hamburg Altona.

Was es leicht machte: Die Wegführung war excellent und die Streckenschilder waren auffällig geformt, bedruckt mit einem "L" bzw. "R", damit kein Spaßvogel sie umdrehen kann und beschriftet für Leute, die sich über diese Schilder wundern, wenn sie in ihrer Nachbarschaft angebracht wurden. Es folgten dann auch nach letzten Verpflegung die wir ausliessen, die letzten 20 km und ich hatte wieder Bock auf Tempo..der Himmel zog sich eh' bedrohlich zusammen. Leider mangelte es am Ende der Strecke an einigen Schildern, so dass man sich vor Kattendorf kurz besinnen musste, wo es lang ging. Wie auch immer, wir waren schnell wieder gegen 12.30 in KaKi. Sooo schnell hätten wir nieeee gedacht...3,5 Stunden.
Hier relaxten wir dann auch wohlverdient ein bißchen auf der Bank bei Erdinger, Kaffee und Kuchen.

Noch einmal aber ein dickes Lob für die Verpflegung und Betreuung der Helfer. Es mangelte an nix.
Das Wetter war wirklich traumhaft, etwas schwül aber idealer Fahrtwind, nicht zu windig und doch etwas wolkig.

By the way...wir hatten am Ende 125 km auf der Tour und einen Schnitt von ca. 32,5.. :D .

Sven
Nicht quatschen, MACHEN!

Calli

Nordcup Marathon

Beitragvon Calli » So Aug 02, 2009 19:38

Moin Sven,

da haben wir uns heute ja leider nicht mehr gesehen, aber ich war auch etwas länger unterwegs und erst um 13.47 Uhr im Ziel.

Im Vergleich zum letzten WE (RTF Alma Mater) lief es heute bei mir besser. Ich war im JTTransalp Finisher Trikot unterwegs und musste mir einige Sprüche anhören. Am Ende wurde die Gruppe aber immer kleiner und als ein „Stevens-Gastfahrer“ das Tempo am letzten Berg noch einmal hochschraubte, war ich der einzige der dranblieb. Anschließend fuhr er allerdings in eine andere Richtung weiter, so dass ich die letzten km als Solist zurückgelegt habe. In Kaltenkirchen überholte ich dann noch die 1. RTF Gruppe (163km), die das Tempo bereits rausgenommen hatte.

Besonders brenzlig wurde es übrigens rd. 15km vor dem Ziel, als wir einen Frontalzusammenstoß mit einem Mähdrescher gerade noch verhindern konnten. Ein RV Endspurtler ist bei der Aktion gestürzt – konnte aber weiterfahren - und der „Gastfahrer“ hat ein wenig Tapete lassen müssen.

Tourdaten:
219km
Netto 6°02‘
Brutto 6°17‘
AV 36,3 km/h
Dateianhänge
01.JPG

Herman
Beiträge: 63
Registriert: So Dez 17, 2006 16:07
Wohnort: Schlesen am See

Beitragvon Herman » Mo Aug 03, 2009 12:57

Danke für die prompten Berichte - auf der HP des RSC Kattenberg gibt es mehrere Fotos mit Trikot der RG Kiel, darunter auch Sven als Führungskraft. Für mich war es der 4. Holsteiner Wellenritt, der mir wieder viel Freude gemacht hat, der letzte Radmarathon der Nord-Cup Serie von 8 Super-Veranstaltungen, die ich allesamt nur wärmstens empfehlen kann.

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5390
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Beitragvon Sven » Di Aug 04, 2009 20:53

Danke Herman für den Hinweis mit den Bilder...hier bei Bark: Vadder Frank rechts, Veit und ich..(Veit-Rakete als CSC-biker hinter Frank)
Bild
Nicht quatschen, MACHEN!


Zurück zu „Renn- und CTF-Berichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast