Harzen 2018 - 06.06. bis 10.06.

Wo und wann ist was? Wie Komme ich hin?

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Sven
Site Admin
Beiträge: 5398
Registriert: So Okt 17, 2004 15:41
Wohnort: Schilksee

Re: Harzen 2018 - 06.06. bis 10.06.

Beitragvon Sven » Di Jun 05, 2018 07:56

Moin liebe Leute,

ja, komisches Gefühl, nicht dabei zu sein...ich wünsch Euch auf diesem Wege viel Spaß im Harz und hoffe, Ihr könnt trotz aller Vorkommnisse die trails genießen. Kommt alle bitte heil wieder und fahrt für mich mit...oder schiebt auch mal..dabei kann man übrigens auch die Landschaft aus einem ganz neuen Blickwinkel erleben.. :-)

....ich Denk an Euch!

Bis bald und LG
Sven
Nicht quatschen, MACHEN!

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2555
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: Harzen 2018 - 06.06. bis 10.06.

Beitragvon AG » Di Jun 05, 2018 17:09

Jo Sven, danke für die Worte.
Wir bringen ein paar schöne Fotos mit. :express:
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2555
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: Harzen 2018 - 06.06. bis 10.06.

Beitragvon AG » Di Jun 12, 2018 12:47

Der erste Tag sollte uns in die Umgebung von Clausthal-Zellerfeld führen, wo wir lange nicht waren. Eigentlich unbegreiflich, denn die Trails waren wirklich GEIL.
Hierzu mussten wir quasi aus der kalten Hosen erst einmal ein paar Höhenmeter überwinden. Altenau ist halt unten und Cl-Z. oben.
Ziel waren die Dammgräben, die durch ihre moderate Steigung einen guten Einstieg für die drei Tage versprachen. Was uns hier erwartete, übertraf jedoch den Erwartungen bei weitem. Anstatt glatten und wohlgeformten Wegen zu folgen, hatten wir schönste Trails mit Wurzeln und technischen Abschnitten. Wiesentrails, Wasserfälle, smaragdgrüne Seen und ein Weizen mit Erdbeerkuchen oder Eisbecher rundeten den Tag ab. Zum Schluss gab es noch denn doch noch eine kleine Dusche von oben. Wo die einzelne Wolke herkam ist uns bis heute ein Rätsel? Es war aber eher erfrischend als wirklich störend. Kurz vor Altenau wechselten wir noch einmal das Ufer und fuhren den netten Trail am Stausee bis kurz vor unsere Apartments.
Es folgte das obligatorische Bierchen im Garten und das Schnitzel (bei mir Rahmschnitzel mit extra Zwiebeln) am Abend.
Schöner erster Tag –

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Tag 2 führte uns nach Ilsenburg. Hier sind wir schon oft gestartet, denn die Umgebung hat feinste Trails auf relative kleinem Raum.
So sah denn der Track, den ich gezeichnet hatte, auch aus. Ich kreisel halt gerne.
Das ging dann etwa so: Start Ilsetal, über die Taubenklippe und Trails zum Froschfelsen um dann wieder etwas hoch um durch das Suental wieder runter zu fahren. Der Trail am Anfang des Suentals war jedoch verblockt und mit Stufen versehen. Somit nicht fahrbar. Egal hier waren wir noch nicht und es war trotzdem schön. Dann ging es wieder durch das Ilsetal diesmal zur Plessenburg hinauf. Ziel war der Holy-Trail mit seinem epischen Flow.
Auf dem Holy-Trail hatte Fiete`s Rad noch das Problem, dass der Dämpferbolzen heraus gerutscht war und der Dämpfer lose im Rahmen hing. Der Bolzen hatte sich jedoch schnell angefunden, nur die Gegenschraube mit Abstützung blieb verschwunden. Glücklicherweise fand sich eine passende Schraube in einem der in den Rücksäcken mitgenommenen Ersatzteilarsenale.
Unten angekommen fuhren wir erneut bis kurz vor die Plessenburg hinauf um über schöne Hangtrails und Klippen wieder in das Ilsetal zurück zu fahren. Abends gab es wieder Schnitzel in allen Variationen (bei mir Zweibelschnitzel mit extra Rahmsauce; schmeckt deutlich besser als Rahmschnitzel mit extra Zwiebeln)

Bild
Bild
Bild
Bild

Tag 3 wurde teilweise klassisch als auch neu geplant, da unbedingt der Altenau-Downhill als krönender Abschluss dabei sein sollte.
Traditionell (wie immer am 3.Tag) hatte ich mich nach Erreichen von Torfhaus abgesetzt und bin dann allein den Altenau Downhill herunter gefahren. Hier wurde ich jedoch von einem Gewitter mit Starkregen überrascht. Glücklicherweise fand ich eine Schutzhütte und bin dann erst nach 45min weiter gekommen. Kurz nachdem ich mich untergestellt hatte, traf ein weiterer MTBler ein und suchte ebenfalls Schutz.
Er fuhr ein wirklich mächtiges MTB-Downhill Bike als E-Bike, war MTB-Guide und wollte zur einer Gruppe nach Schulenberg. Er erzählte mir, dass die sich Gruppe mit E-Bike shutteln lässt um dann nur bergab zu fahren. So ganz hat sich mir da der Gebrauch von E-Bikes nicht wirklich erschlossen……..
Den Rest der Strecke fuhr ich dann über überflutete Wege mit „Mini-Stromschnellen“ zurück zum Apartment, wo ich da dauerhaft von unten geflutet völlig durchnässt (eigentlich eher wie getaucht ) angekommen bin. Allein meine Schuhe benötigen bestimmt eine Woche zum trocknen.

Bild
Bild

Die Gruppe jedoch nahm die geplanten Wege (ohne Gewitter und Regen) Richtung Bad Harzburg mit einem wirklich genialen neu entdeckten Flow-Trail unter die Stollen, um dann traditionell über Torfhaus und Altenau-Downhill den Rückweg anzutreten.

Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter. Es war sehr warm, teilweise sehr stickig und auch schwül. Aber das ist jetzt wirklich jammern auf hohem Niveau. Und die Schnitzel ( bei mir zum Abschluss diesmal Spargel mit EXTRA Schnitzel) waren auch wieder klasse.

Harz, wir kommen wieder. Das wird dann ein kleines Jubiläum. 15 JAHRE HARZ.
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

AR
Beiträge: 336
Registriert: Fr Dez 02, 2011 12:20
Wohnort: Kiel

Re: Harzen 2018 - 06.06. bis 10.06.

Beitragvon AR » Mi Jun 13, 2018 20:47

Danke Arne , stimmt genau .
Bin gedanklich die Strecken nochmal gefahren. Es waren schöne Sportliche Harztage.
War auch von der ersten Tour total begeistert.
Ein perfekter einstiegstag. :bounce2:
DANKE


Zurück zu „Termine und Events“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste