[REVIEW] 24h von Duisburg presented by R(H)EINPOWER

Wo und wann ist was? Wie Komme ich hin?

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Pierre_85
Beiträge: 374
Registriert: Fr Apr 15, 2016 00:17
Wohnort: Kiel, Ellerbek
Kontaktdaten:

[REVIEW] 24h von Duisburg presented by R(H)EINPOWER

Beitragvon Pierre_85 » Sa Jul 28, 2018 00:38

Moin moin,

wiedermal ist es Zeit für mein persönliches Jahres-Highlight :)

In 7 Tagen ist der Startschuss zum Deutschlandweit größten 24h Rennen, bei dem ich mit meinem 4er Team einen Startplatz erhaschen konnte - da immer recht schnell weg.

Ich freue mich schon riesig darauf und ich würde mich freuen, wenn wir angefeuert werden :)

Dies geht hier, als Kommentar in der Live-Tabelle: https://my5.raceresult.com/80020/result ... e#0_6F6F35

Die Teamübersicht (wir heißen "Flying Spokes") gibts hier: Flying Spokes (ID-Team: 9523) https://my5.raceresult.com/80020/partic ... e#5_DF4B15

Wie gesagt, wir freuen uns über das ein oder andere Kommentar :)

Ps.: natürlich fahre ich zu den Rush-Hour's (mit dem meisten publikum) im RG Trikot an den start :bounce2:

Viele Grüße, Pierre
Meine Anwesenheits-Möglichkeiten siehe Profil -> Interessen.

Benutzeravatar
Pierre_85
Beiträge: 374
Registriert: Fr Apr 15, 2016 00:17
Wohnort: Kiel, Ellerbek
Kontaktdaten:

Re: [REVIEW] 24h von Duisburg presented by R(H)EINPOWER

Beitragvon Pierre_85 » Di Aug 07, 2018 12:44

Moin moin :)

Das Rennen ist vorbei, logisch ;-)

Nun möcht' ich Euch aber (m)eine kleine Story dazu nicht vorenthalten.

Ich versuch mal mich kurz zu fassen, auch wenns sich blöd lesen lässt :lol:

Teil #1

Anreise fand wie geplant am Freitag abend statt, das Fahrerlager war recht zügig hochgezogen und alle Annehmlichkeiten waren aufgebaut.
Alles, was man halt für ein Wochenende vor, währrend und nach einem 24-Stunden-Rennen so braucht.

Dabei war ein Ford Nugget mit Küche und Kühlschrank, eine Kaffeemaschine und natürlich die Verpflegung.
Sonnensegel zum Schutz vor den bösen UV Strahlen war komplett übers Lager gespannt. Zelte für die stundenweisen Rehaphasen standen.

Der Abend und das Zusammentreffen von uns 4en wurde sogleich mit einem kühlen Bierchen besiegelt.
Je Später der Abend, desto eher dachte man an das morgendliche Aufwachen und den damit verbundenen baldigen Start des Rennens.

Der nächste Morgen verlief sehr entspannt, denn zu verlieren hatten wir eh nichts ;-)
Es wurde reich und kostbar gefrühstückt, die Anmeldung abgewickelt und die Startunterlagen abgeholt, sowie noch ein kurzer Streckencheck unternommen.

Mittlerweile stieg die Aufregung...

Dann losten wir aus, wer denn von uns an den Start gehen sollte. Dies war rasch erledigt, weils ja eigentlich eh Wurst ist ..

So ein riesen Event, so viele Besucher, so viele Teilnehmer - fast wie auf nem Jahrmarkt - in einer mega coolen und beeindruckenden Location wie dem Landschaftspark in Duisburg. Einmalig!

Teil #2 folgt ...
Meine Anwesenheits-Möglichkeiten siehe Profil -> Interessen.

Benutzeravatar
Pierre_85
Beiträge: 374
Registriert: Fr Apr 15, 2016 00:17
Wohnort: Kiel, Ellerbek
Kontaktdaten:

Re: [REVIEW] 24h von Duisburg presented by R(H)EINPOWER

Beitragvon Pierre_85 » Do Aug 09, 2018 00:23

Teil #2

hier nun teil 2 :)

Das Rennen und "nach dem Rennen ist vor dem Rennen" ...

Das Rennen verlief für uns alle recht unspektakulär und ohne größere Pannen.

Die Strecke war technisch nicht sehr anspruchsvoll, es kam viel mehr auf Druck auf dem Pedal und Ausdauer an. Einzig die riesigen Bremswellen, die im weiteren Bikeschieb zu immr dickeren löchern wurden, erforderten gerade in der Nacht höchste Konzentration, um ein querstehendes Vorderrad und den Abflug zu vermeiden.

Einen Kettenriss und einen Platten am Vorderrad haben wir zu beklagen, sowie einen leichten Sturz - nichts wildes.

Die meisten Fahrer waren sehr höflich, nett und haben Ihren Überholvorgang rechtzeit angekündigt. das kennt man nicht von jedem Rennen. In DK z.B. gehts da etwas anders zur sache ...

Die Atmosphäre war einfach grundlegend friedlich und nahezu familiär, auch bei so vielen Leuten.

Meine Teammitglieder waren jedoch einen Tick besser in Form, da ich auf meinen letzten Runden, in denen ich nochmal eine Extra-Runde herausholen konnte und dies auch geschafft habe, megamäßig mit Krämpfen zu kämpfen hatte. ich wollte und musste für das Team noch vor offiziellem Rennende durchs ziel um die eine angefangene Runde noch gewertet zu bekommen.

dies hat auch geklappt.

Der letzte Anstieg der letzten Runde hat mir aber nochmal richtig den Rest gegeben.
Unter höllischen schmerzen im oberschenkel bin ich ihn hochgetreten und habe ihn bezwungen, bis es dann anschliessend die erholsame, bremswellen-verseuchte abfahrt, in richtung Bikeschieb, hinunterging.

Dies war aber nur mit der besten und geilsten unterstützung möglich, die man sich wünschen kann:

Den Besuchern am Streckenrand, die einen mit jeder Kurbelumdrehung mehr und mehr angefeuert haben. Man hatte das Gefühl, es wird immer lauter und alle rufen nur einem selbst zu! (obwohl noch mehrere fahre um mich rum waren xD) Das ist in dem Moment aber egal und man fühlt sich einfach krass! Ein tolles Gefühl. Einmalig.


Es war ein echtes Erlebnis! Alles, von A-Z.

Nicht nur die kalten Duschen, die der Veranstalter nicht in den Griff bekam - oder es nicht wollte - keine Ahnung ... aber das war egal, zumindest am Tage :lol:


Wir hatten uns auf jeden Fall wesentlich weniger erhofft, als wir am Ende dann doch geschafft haben.

Von 118 Teams in unserer Wertung (4er, M) landeten wir mit 71 gefahrenen Runden auf einem sagenhaften 43. Platz.


Links und Bilder folgen :)

Vielen Dank fürs Lesen :bounce:
Meine Anwesenheits-Möglichkeiten siehe Profil -> Interessen.

Benutzeravatar
AG
Site Admin
Beiträge: 2559
Registriert: Mo Apr 14, 2003 11:00

Re: [REVIEW] 24h von Duisburg presented by R(H)EINPOWER

Beitragvon AG » Do Aug 09, 2018 07:28

Moin, toller Bericht. Und trotz der Krämpfe weiter gefahren. :respekt: :respekt:
Wenn du die Bilder eingestellt hast, dann stelle ich den Bericht mal auf die Homepage.
Gruß
Arne

...aus dem kleinen MTB-Glossar...
Singletrail - Ein schmaler Pfad, auf dem nur Platz für ein MTB ist.
Drop - Passage mit jähem Höhenabfall.

Benutzeravatar
Baumi
Moderator
Beiträge: 1707
Registriert: Fr Jul 18, 2003 07:36
Wohnort: Kiel

Re: [REVIEW] 24h von Duisburg presented by R(H)EINPOWER

Beitragvon Baumi » Do Aug 09, 2018 14:47

Glückwunsch Pierre und Danke für den Bericht!

baumi

Benutzeravatar
Pierre_85
Beiträge: 374
Registriert: Fr Apr 15, 2016 00:17
Wohnort: Kiel, Ellerbek
Kontaktdaten:

Re: [REVIEW] 24h von Duisburg presented by R(H)EINPOWER

Beitragvon Pierre_85 » Sa Aug 11, 2018 00:23

Danke danke :)

Ich wusste echt nicht, dass Oberschenkel noch dicker werden können, als sie sich anfühlen ... :lol: :bounce2:

Fotos #1:
© by Tim Schumacher & Frank Reimann

Bild
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Ps.: Foto 1 zeigt mich mit "etwas" in der hand. Es zeigt ein Funkgerät .... und wir waren nicht die einzigen mit dieser Idee :) Leider klappte das nur sehr sporadisch und wir verwarfen die idee wieder und fuhren nach althergebrachter "ich warte in so und soviel minuten in der wechselzone auf dich" ... :motz:
Meine Anwesenheits-Möglichkeiten siehe Profil -> Interessen.

Benutzeravatar
Pierre_85
Beiträge: 374
Registriert: Fr Apr 15, 2016 00:17
Wohnort: Kiel, Ellerbek
Kontaktdaten:

Re: [REVIEW] 24h von Duisburg presented by R(H)EINPOWER

Beitragvon Pierre_85 » Sa Aug 11, 2018 01:01

Fotos #2:

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Meine Anwesenheits-Möglichkeiten siehe Profil -> Interessen.


Zurück zu „Termine und Events“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste